Fünf Tipps ...

... für die Beratung zu Augentropfen Dr. Kerstin Neumann, 26.11.2015 13:48 Uhr

Berlin - Ophthalmika sind beratungsintensive Medikamente. Patienten finden es oft schwierig und unangenehm, Augentropfen anzuwenden. Weil sie keimfrei zu halten sind, ist am HV-Tisch eine besonders intensive Aufklärung zum richtigen Umgang gefragt. Da helfen einige Kniffe, um den Kunden die Unsicherheit zu nehmen.

Tipp eins: Anwärmen. Bei Ohrentropfen hat sich diese Empfehlung längst etabliert. Aber auch die Augen sind temperaturempfindlich. Das merkt jeder, der zum Beispiel aus der warmen Wohnung hinaus in die Winterluft tritt: Die Augen fangen schnell an zu tränen. Das Gleiche passiert auch, wenn man kalte Augentropfen anwendet. Durch die zusätzliche Tränenflüssigkeit wird das Arzneimittel aber vermehrt ausgeschwemmt. Anwärmen sollte daher Pflicht sein, um so viel Substanz wie möglich an den Wirkort zu bekommen.

Tipp zwei: Zeit einplanen. Oft sind Augentropfen besonders viskos. Das hat seinen guten Grund, denn je dickflüssiger sie sind, desto besser bleiben sie im Auge und können ihren Wirkstoff freisetzen. Das hat aber auch einen unangenehmen Nebeneffekt: Der Patient kann eine Zeit lang nur verschwommen sehen. Wer sich dann gleich ins Auto setzen will, um zur Arbeit zu fahren, bekommt Probleme. Daher ist es sinnvoll, Augentropfen – und erst recht Augensalben – eine halbe Stunde vor dem Weg zur Arbeit oder anderen wichtigen Tätigkeiten anzuwenden.

Tipp drei: Augen zu. Die Tropfen können sich besser verteilen, wenn das Auge geschlossen ist. Als Faustregel sollte beachtet werden, das Auge nach Eintropfen des Medikamentes für etwa eine Minute zu schließen. Das verhindert übermäßige Tränenproduktion. Achtung: „Schließen“ bedeutet dabei nicht „zukneifen“! Wer die Augen zusammenkneift, nimmt den Tropfen den Platz und drückt sie regelrecht aus dem Auge wieder heraus.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Coronakrise fordert ihren Tribut

11 von 17 Mitarbeitern ausgefallen: „Ich habe halt gerade viel Pech“»

Handy-Ortung

Anti-Corona-App: Datenschützer fordert „Informierte Freiwilligkeit“»

Viele Coronaopfer befürchtet

Corona-Krise: Apothekenpersonal rechnet mit dem Schlimmsten»
Markt

Scoutbee

Engpass-Plattform für Gesundheitsleister kostenlos»

meinRezept.online

ePapierrezept: Start-up verspricht weniger Ärger mit den Ärzten»

Versandapotheken

Wegen Corona: Shop Apotheke hebt Prognose an»
Politik

Bundeswehr-Denkfabrik

Analyse: Covid-19 offenbart Deutschlands Defizite»

Keine Kompromisse in Corona-Krise

Karliczek: Standards in der Impfstoff-Forschung halten»

Bis Ende Juli

Berlin: Kammer stundet Beiträge»
Internationales

Medizinische Schutzausrüstung

Trump: Export-Verbot von knappen Atemschutzmasken»

Wegen NDMA-Verunreinigung

USA: Ranitidin muss komplett zurück»

Streit um Schutzmaßnahmen

Amazon und Corona: Verstoß gegen Menschenrechte?»
Pharmazie

Engpässe bei Chloroquin/Hydroxychloroquin

Wegen Corona: EMA sorgt sich um Rheumatiker»

Pneumokokken-Impfstoff

Pneumovax aus Japan: PZN kommt im Mai»

Allergische und chronische Rhinitis

Trotz Corona: Nasale Kortikosteroide nicht absetzen»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Corona-Zirkus in der Offizin»

Der Mann mit der Tüte

PTA findet 10.000 Euro zwischen Altmedikamenten»

 „Wichtig ist, dass wir in dieser Krise nicht nur körperlich, sondern auch psychisch gesund bleiben.“

Corona-Auszeit: Weniger Ängste dank Hypnose»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Apofackelmann 2000»

Fördermittel

Treuhand-Checkliste: Corona-Hilfen»

Corona-Soforthilfe

Fördermittel: Apotheken teilweise ausgeschlossen»
PTA Live

Praktikumsplatz verloren

PTA-Schülerin sitzt in Türkei fest»

Corona-Folgen

Adexa: Corona-Zuschlag für Apotheken-Teams»

Fernunterricht

PTA unterrichtet via Chat»
Erkältungs-Tipps

Schleimhautpflege gegen Infektionen

Gurgeln: Hausmittel mit Potenzial»

Wenn die Stimme versagt

Heiserkeit – Tipps für Vielsprecher»

Eukalyptus, Thymian & Co.

So geht´s: Erkältungsbad selbst herstellen»
Magen-Darm & Co.

Nicht nur Husten und Fieber

Covid-19: Durchfall als Symptom»

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»