Ehlers-Danlos Syndrom

Betablocker stärkt Aorta APOTHEKE ADHOC, 08.06.2019 09:22 Uhr

Berlin - Das vaskuläre Ehlers-Danlos Syndrom (vEDS) ist eine seltene, genetisch bedingte Erkrankung des Bindegewebes. Das mögliche Reißen der Hauptschlagader stellt ein lebensbedrohliches Risiko dar. Eine Studie zeigt nun positive Auswirkungen des Beta-Blockers Celiprolol auf die Stärkung der Aorta. Die Ergebnisse wurden im Fachjournal „Cardiovascular Research“ veröffentlicht.

Patienten mit vEDS müssen mit dem Risiko leben, dass plötzlich die Aorta reißen könnte: Eine Störung der Kollagensynthese führt dazu, dass Haut, Gelenke und Blutgefäße weniger stark ausgebildet sind und eine verminderte Festigkeit aufweisen. Die Blutgefäße können ohne kardiologisch erkennbare Erweiterung als Vorwarnung reißen. Daher sind kardiologische Kontrollen des Aortenzustandes zur Vorbeugung nicht ausreichend. Wichtig ist die Vermeidung von Blutdruckspitzen: Kontrolle und strikte Behandlung des Bluthochdrucks sind unverzichtbar.

Die Aortenkrankheit Marfan Syndrom (MFS) ist dem vEDS sehr ähnlich: Es gibt es mehrere klinische Studien, die die Behandlung mit dem Angiotensin-II-Typ-1-Rezeptor-Antagonisten Losartan für das Verhindern und Stabilisieren von Aortenerweiterungen nahelegen. Für vEDS wurde bisher nur eine klinische Studie veröffentlicht, bei der ein schützender Effekt des Betablockers Celiprolol auf die Wand der Aorta vermutet wurde. Die genaue Wirkung von Celiprolol blieb bis jetzt jedoch unbekannt. Unter der Leitung von Dr. Gabor Matyas haben Forscher im Zentrum für Kardiovaskuläre Genetik und Gendiagnostik der Stiftung für Menschen mit seltenen Krankheiten in Schlieren verschiedene Medikamente in einem experimentellen Maus-vEDS-Modell getestet. Die Messmethode wurde eigens entwickelt, um die Reißfestigkeit der Aorta objektiv messen zu können.

Die Studie legt nahe, dass Celiprolol zurzeit die beste Wahl ist, um das lebensbedrohliche Risiko bei vEDS zu minimieren. Es wurde gezeigt, dass die Behandlung mit Celiprolol die Aorta stärkt: Kein Effekt konnte jedoch beobachtet werden, als die Mäuse des vEDS-Modells mit dem bei MFS wirksamen Losartan behandelt wurden. Dies zeigt, dass der Erfolg der Behandlung mit blutdrucksenkenden Medikamenten je nach Aortenkrankheit unterschiedlich sein kann. Diese Resultate sind umso wichtiger, da Losartan nicht selten auch vEDS-Patienten verschrieben wird. Doch nach dem aktuellen Stand der Forschung ist eindeutig Celiprolol die medikamentöse Therapie für Patienten mit der seltenen Krankheit.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Corona-Krise

Kontaktsperre soll verlängert werden»

Frankreich

Corona-Krise: Ärzte verklagen Regierung»

Pneumokokken-Impfstoff

Pfizer kontingentiert Prevenar 13»
Markt

Lieferengpässe nehmen zu

Importeure beklagen steigende Preise»

Streit um Zulassungsstatus

Klosterfrau: Femannose N bleibt verkehrsfähig»

Versandhandel als Gewinner

OTC-Hersteller: Corona-Krise sorgt für Umbruch»
Politik

Kabinettsentwurf zum PDSG

Abda zur eRezept-Pflicht: Apotheker sind dabei»

Kein Blankoscheck für Laschet-Regierung

Epidemie-Gesetz muss warten»

Aussetzung bis Ende Juni

Rabattverträge: BPI fordert Machtwort der Bundesregierung»
Internationales

Streit um Schutzmaßnahmen

Amazon und Corona: Verstoß gegen Menschenrechte?»

Drastische Corona-Maßnahme

Mundschutzpflicht: Apotheke schließt nach Shitstorm»

Coronakrise

Österreich: Mundschutzpflicht beim Einkauf»
Pharmazie

Rückruf

Gastricholan weicht ab»

Off-Label-Use bei Covid-19

AMK gibt Wirkstoffübersicht heraus»

Statt Einzelimport für knapp 2000 Euro

MSD karrt Pneumovax aus Japan heran»
Panorama

Randnotiz

Misslungener Radio-Gag: Apotheken-Maske für 200 Euro»

Initiative „Deutschland gegen Corona“

DocMorris & Co. für Kampagne #allefüralle»

Corona-Krise

Mundschutz: Söder will „nationale Notfallproduktion“»
Apothekenpraxis

Apothekerin näht fürs Team

Eigenproduktion: Atemmasken mit Apothekenlogo»

Trotz oder wegen Corona

Verpasste Chance: Wo bleiben die Grippeschutz-Modellprojekte?»

Patientendaten-Schutz-Gesetz

Spahn macht eRezept ab 2022 zur Pflicht»
PTA Live

Corona-Folgen

Adexa: Corona-Zuschlag für Apotheken-Teams»

Fernunterricht

PTA unterrichtet via Chat»

USA

PTA stirbt an Corona-Infektion»
Erkältungs-Tipps

Wenn die Stimme versagt

Heiserkeit – Tipps für Vielsprecher»

Eukalyptus, Thymian & Co.

So geht´s: Erkältungsbad selbst herstellen»

Flimmerhärchen und Sekret

Die Nase als Schutzschild»
Magen-Darm & Co.

Nicht nur Husten und Fieber

Covid-19: Durchfall als Symptom»

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»