Multiresistente Erreger

Waschmaschine: Keimschleuder statt Hygiene APOTHEKE ADHOC, 26.11.2019 12:13 Uhr

Die Klebsiella-Bakterien sind vor allem im Wasser, in Getreidepflanzen und im Erdreich zu finden. Sie befinden sich aber auch im Mikrobiom des Menschen: Vor allem in der Darmflora und im Magen ist der Keim zu finden. Klebsiella-oxytoca kann zu Magen-Darm-Erkrankungen und Atemwegsinfektionen führen. Außerdem ist eine lebensgefährliche Sepsis möglich, die tödlich verlaufen kann. Das Bakterium wird als Problemerreger angesehen, weil zunehmend Resistenzen gegen Antibiotika entstehen. Auch in diesem besonderen Fall konnten gängige Antibiotika gegen den gefundenen Erreger nur einge­schränkt oder überhaupt nicht mehr eingesetzt werden. Zu einer gefährlichen Infektion kam es den Forschern zufolge aber nicht.

Es bestehe zwar kein Grund zur Panik, jedoch seien die Bakterien nicht nur für Säuglinge, sondern auch für immunsupprimierte Menschen gefährlich. Da der Erreger in einer handelsüblichen Waschmaschine gefunden wurde, ist generell auch Zuhause eine Übertragung möglich – vor allem, da der Trend aus Umweltschutzgründen zum Waschen mit niedrigen Temperaturen deutlich unter 60 Grad Celsius geht. Die Forscher raten jedoch bei pflegebedürftigen oder immungeschwächten Patienten zum Waschen bei höheren Temperaturen. Grade bei offenen Wunden oder der Verwendung von Blasenkathetern sei ein Waschen bei mindestens 60 Grad Celsius sinnvoll, damit gefährliche Keime abgetötet und nicht verbreitet werden. Auch der Einsatz von Hygienespülern kann helfen Keime während des Waschvorgangs abzutöten. Viele dieser Mittel sind schon bei geringeren Temperaturen wirksam. In einer weiteren Studie soll nun der Verbreitungsweg in Haushalten mit zu pflegenden Menschen genauer untersucht werden.

Pilz- oder Bakterienbefall in der Waschmaschine erkennt man an kleinen schwarzen oder grünlichen Punkten, sowie einem muffigen Geruch der Maschine und der darin gewaschenen Wäsche. Außerdem kann ein schleimiger Film entstehen. Um Sicherzugehen, sollte die Waschmaschine und die Waschmittelschublade daher zweimal im Monat gereinigt werden. Wichtig ist zudem, dass mindestens alle zwei Wochen ein Waschgang auf 60 Grad Celsius erfolgt, um eventuell vorhandene Erreger abzutöten. Nach dem Waschgang sollte die Tür der Waschmaschine und die Waschpulverschublade zum Trocknen geöffnet werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Abzocke oder alternativloser Preis?

20 Euro pro Atemmaske: Apotheke kriegt Shitstorm ab»

Selbst gebauter Desinfektionsmittelspender

Marke Eigenbau: Desinfektionsmittel mit Stil»

Per Spahn-Verordnung

Extra-Honorar für Botendienst noch diese Woche?»
Markt

Streit um Zulassungsstatus

Vertriebsverbot für Femannose?»

Naturwarenhersteller Salus

95 Jahre: Otto Greither feiert Geburtstag»

Anti-Corona-Kampagne

Noventi klebt Seife in den Focus»
Politik

Corona auf Facebook

BMG dankt Apotheken – und sorgt für Diskussionen»

Bayern

SPD: Kita-Gebühren aussetzen»

Corona-Milliarden

Pannen und lange Leitung: Hindernislauf zur Staatshilfe»
Internationales

Coronakrise

Österreich: Mundschutzpflicht beim Einkauf»

FDA-Zulassung für Abbott

USA erlaubt Corona-Schnelltest»

Verlauf von Sars-CoV-2

Nach Lockerungen: Zweite Welle in China?»
Pharmazie

Virusreplikation verlangsamen

Stickstoffmonoxid gegen Covid-19»

Infektion durch abgeschwächten Tuberkulose-Erreger

BCG-Medac: Aufflammen von Infektionen möglich»

Bindehaut als Eintrittspforte für Sars-CoV-2

Tränenflüssigkeit als Infektionsquelle?»
Panorama

„Spielzeitpause“ sinnvoll nutzen

Theater näht Mundschutz»

Belgien

Katze mit Corona infiziert»

Risiken und Engpässe

Corona-Medikamente: WHO warnt vor Experimenten»
Apothekenpraxis

Lehrbetrieb wird digital

„Krisenhelfer Covid-19 gesucht“: Uni startet Helferportal für Studenten»

Vertretungsapotheker

Verstärkung gesucht? Inhaber bietet sich als Aushilfe an»

Verwechslung bei Kapselherstellung

Tragischer Rezepturfehler: BGH hebt PTA-Urteil auf»
PTA Live

Vorlage zum Download

Einkaufsliste für die Apotheke»

Mindestabstand einhalten!

Statt Kittel: PTA trägt T-Shirt mit Warnhinweis»

Herstellanweisungen via Homeoffice

Corona fordert die Rezeptur-PTA»
Erkältungs-Tipps

Eukalyptus, Thymian & Co.

So geht´s: Erkältungsbad selbst herstellen»

Flimmerhärchen und Sekret

Die Nase als Schutzschild»

Ohne Schmuck für mindestens 30 Sekunden

Infektionsprävention: Handhygiene»
Magen-Darm & Co.

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»

Parasitenbefall

Würmer: Harmlos aber unangenehm»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»