Versandapotheken

Shop-Apotheke: Voltaren im Monatsabo Patrick Hollstein, 14.02.2020 10:06 Uhr

Die wohl größte Menge kann bei Almased bestellt werden: Pro Monat können sich Verbraucher bis zu 24 Dosen des Proteinpulvers schicken lassen. Auch Artikel, für die eigentlich kein regelmäßiger Bedarf zu erwarten ist, haben Platz auf der Liste der Abo-Produkte gefunden: Pfeilring Nagelzange, Zwilling Nagelschere, Russka Dritte Hand (Rückenbürste), Tweezerman Vergrößerungsspiegel, Scholl Fuß- und Nagelpflegeset,, Golddachs Rasierset Edelstahl und Wengeholz, Dermapunktur Roller 200 und Taoasis Ultraschallvernebler. Kuriosester Fund: Wer es das ganze Jahr über weihnachtlich mag, kann sich monatlich bis zu zwölf Eubos-Adventskalender schicken lassen.

Beim Abo wird der jeweils am Tag der Abwicklung geltende Preis in Rechnung gestellt. Befristete Rabatte und zeitlich begrenzte Sonderangebote gelten also nur für Lieferungen, die während des Angebotszeitraums ausgeliefert werden.

Die Hersteller sind nach eigenem Bekunden nicht in das Abo-Konzept involviert: „Das Abo ist eine Aktivierungsaktion der Shop Apotheke, auf die wir keinen Einfluss nehmen und die wir auch nicht weiter kommentieren können“, sagt eine Sprecherin des Voltaren-Herstellers GlaxoSmithKline. Auch Beiersdorf ist nicht aktiv eingebunden, hier kennt man solche Aktivitäten als eine im Versandhandel durchaus gängige Praxis. Von L‘Oréal heißt es: „Es handelt sich hier um ein Angebot des Handelspartners, das nicht zusätzlich durch den Hersteller L‘Oréal unterstützt wird.“

Auch Bayer ist nach Angaben einer Sprecherin über das Abo-Modell nicht informiert worden und auch nicht in den Service involviert. „Sowohl Apotheker als auch Versandhandelsbetreiber agieren als unabhängige Unternehmer eigenverantwortlich und können im Rahmen der gesetzlichen Regelungen ihre Serviceleistungen individuell gestalten.“ Stada und Aliud haben die Platzierung von Abo-Produkten nach eigenem Bekunden ebenfalls nicht aktiv unterstützt. „Wir gehen davon aus, dass es sich um eine Eigeninitiative der Shop Apotheke handelt“, so eine Sprecherin. Schwabe wollte sich auf Nachfrage nicht äußern.

Jörg Wieczorek, Geschäftsführer von Hermes, erklärt, als Hersteller in keiner Weise bei der Angebotsgestaltung der Versandapotheken beteiligt zu sein, zumal diese Abos auch nicht spezifisch für einzelne Firmen, sondern für viele Produkte verfügbar seien. „Eine ähnliche Funktion gibt es meines Wissens bei Amazon ja schon seit geraumer Zeit. Inwieweit das für Versandapotheken sinnvoll ist, werden diese ja sicher schnell in ihrem Zahlenwerk feststellen können.“

Kritisch äußert sich Bionorica: „Wir sind weder involviert noch wurden wir über die Aktion informiert. Abos sehen wir bei Medikamenten eher kritisch, es sei denn, der behandelnde Arzt führt den Patienten bewusst durch eine Chroniker-Therapie.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Allergiespezialist

Dermapharm schluckt Allergopharma»

Verstoß gegen Health-Claim-Verordnung

Almased verliert mit Erfolgsgeschichte»

Catharina van Delden bei VISION.A

Innovationsfähigkeit: Wie Patienten die Apotheker überholen»
Politik

Impflicht nur, wenn es sein muss

Pharmaziestudenten wollen Impfen an der Uni lernen»

Parteiaustritt

Schmidt: Habe fertig mit FDP  »

Laschet, Merz, Röttgen, Spahn

Das K-Dilemma der CDU»
Internationales

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»
Pharmazie

Rezeptur als einzige Alternative

Geburtsmedizin: Partusisten intrapartal nicht lieferbar»

Wenn die Dehydrogenase fehlt

5-FU: Nun werden Screeningmethoden geprüft»

Neue Wirtstiere, alte Impfempfehlung

Überarbeitete FSME-Leitlinie»
Panorama

Dank Weihnachtsgeschäft

Douglas wächst kräftig»

K-Frage

Röttgen optimistisch zu Mitgliederbefragung über CDU-Vorsitz»

Jahresbilanz

Gerresheimer steigert Umsatz»
Apothekenpraxis

Finanzämter bleiben hart

Bonpflicht: Apotheken werden nicht befreit»

Kooperation

Exklusiv: Kirchen-Kasse empfiehlt Easy-Apotheken»

Defekte Wärmezellen

Thermacare geht Retour»
PTA Live

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»

Wundheilungsfördernd und desinfizierend

Rezepturtipp: Zinkoxid und Glucocorticoide»

Wenn Reinsubstanzen nicht verfügbar sind

Kapselherstellung aus Fertigarzneimitteln»
Erkältungs-Tipps

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»

Schwieriger als gedacht

Richtig Naseputzen und Niesen»
Magen-Darm & Co.

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»

Infektionen durch Nahrungsmittel

Pilzvergiftung: Von harmlos bis tödlich»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»