Heuschnupfen

Dermapharm bringt Azelastin APOTHEKE ADHOC, 01.02.2019 15:09 Uhr

Berlin - Während die Frühblüher und Gräser vielerorts noch unter der Schneedecke schlummern und erst in einigen Wochen die ersten Pollen versprühen, leiden Allergiker schon im Januar unter Baum- und Buschpollen beispielsweise von Erle und Hasel. Pünktlich zum Start hat Dermapharm ein Azelastin-Generikum auf den Markt gebracht. Außerdem bringt Weber & Weber „Allvent Intens“ zur diätetischen Behandlung von Heuschnupfen.

Dermapharm hat Azedil (Azelastin) als Nasenspray 1 mg/ml und Augentropfen 0,5 mg/ml sowie als Kombipackung auf dem Markt. Das Nasenspray kann zur symptomatischen Behandlung der saisonalen allergischen Rhinitis ab einen Alter von sechs Jahren angewendet werden. Betroffene sollen zweimal täglich einen Sprühstoß in jedes Nasenloch geben. Die antiallergischen Augentropfen werden ebenfalls zweimal täglich verabreicht; je ein Tropfen soll in das betroffene Auge gegeben werden. Im Akutfall kann die Dosis auf bis zu viermal täglich ein Tropfen erhöht werden. Werden die Augentropfen zur Behandlung und Prophylaxe der Symptome einer saisonalen allergischen Konjunktivitis angewendet, ist dies bereits ab einem Alter von vier Jahren möglich. Das Arzneimittel ist ab einem Alter von zwölf Jahren zur Behandlung der Symptome der nicht saisonalen (perennialen) allergischen Konjunktivitis indiziert.

Das Phthalazinon-Derivat besitzt selektive H1-Rezeptor antagonistische Eigenschaften und verfügt über eine langanhaltende Wirkdauer. Dem Antihistaminikum der zweiten Generation werden bei der Anwendung am Auge außerdem antientzündliche Eigenschaften zugesprochen. Denn Azelastin hemmt beispielsweise die Freisetzung von Leukotrienen.

Azedil trifft auf viel Konkurrenz im Markt. Dr. Mann hat inzwischen eine eigene Zulassung für Vividrin akut Azelastin. In der vergangenen Allergiesaison musste der Hersteller im Direktgeschäft passen. In einigen Apotheken waren die Antiallergika gar nicht zu bekommen. Am 31. Januar 2018 endete die Lizenzvereinbarung zwischen dem Mutterkonzern Bausch & Lomb und Meda. Dr. Mann dufte fortan das Arzneimittel nicht mehr selbst vertreiben. Zuvor wurde dem Vernehmen nach Ware in den Markt gedrückt, um in der Allergiesaison nicht ganz zu fehlen. Von Meda selbst kommt Allergodil, OmniVision hat mit Azela-Vision sine Einzeldosisbehältnisse auf dem Markt. Ursapharm hält die Zulassung für Pollival Augentropfen. In Kombination mit Fluticason ist Azelastin verschreibungspflichtig und als Dymista (Meda) erhältlich.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Ärger wegen Milchglasscheibe

„Sollte Ihnen langweilig sein...“ – Streit um Präqualifizierung»

Thesenpapier

Corona-Krise: Glaeske zweifelt staatliche Maßnahmen an»

Mittel gegen Corona

Sars-CoV-2: Ivermectin senkt Viruslast»
Markt

Videosprechstunde

BKK und IKK: Mit Telemedizin gegen Corona»

Alkohol für Desinfektionsmittel

Phytohersteller teilen mit Apotheken»

Desinfektionsmittelhersteller

Schülke & Mayr wird verkauft»
Politik

Herdenimmunität gegen Sars-CoV-2

DGI warnt vor kontrollierter Durchseuchung»

BVDAK-Chef will Taten sehen

Hartmann: Auf Corona folgt Honorar»

Botendienst und Austausch

Abda lobt Spahns Eilverordnung»
Internationales

Maßnahmen gegen Corona

Österreich: Erste Geschäfte dürfen ab 14. April öffnen»

Wegen Mangel an Beatmungsgeräten

Tauchermasken für die Intensivstation»

Medizinische Schutzausrüstung

Trump: Export-Verbot von knappen Atemschutzmasken»
Pharmazie

Weitere Wirkstoffkandidaten

Camostat gegen Covid-19»

Beschwerden durch Sars-CoV-2

Covid-19: Neurologische Symptome und Komplikationen»

AMK-Meldung

Chargenüberprüfung bei Riboirino»
Panorama
RKI will mit neuer App Corona-Verbreitung besser verstehen»

Corona-Krise

Hotline-Arzt verzweifelt an Notdienstapotheke»

Corona-Eil-Verordnung

Apothekenteams müssen bis zu zwölf Stunden arbeiten»
Apothekenpraxis

Neuer Download

Corona-Poster für Apotheken»

Tote Stammkunden, fehlende Testmöglichkeiten

Arbeiten im Corona-Hotspot: „Es ist zum Fürchten“»

Drogenersatztherapie

BtM-Sichtvergabe: Aufsicht durch Apothekenboten»
PTA Live

Blindow-Schulen gehen online

PTA-Schüler: Online-Unterricht statt Osterferien»

Der Mann mit der Tüte

PTA findet 10.000 Euro zwischen Altmedikamenten»

Tarifvertrag

Mehr Geld für Apothekenhelden: PTA startet Petition»
Erkältungs-Tipps

Schleimhautpflege gegen Infektionen

Gurgeln: Hausmittel mit Potenzial»

Wenn die Stimme versagt

Heiserkeit – Tipps für Vielsprecher»

Eukalyptus, Thymian & Co.

So geht´s: Erkältungsbad selbst herstellen»
Magen-Darm & Co.

Nicht nur Husten und Fieber

Covid-19: Durchfall als Symptom»

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»