Appell der Kanzlerin

Merkel: „Jetzt stehen uns schwierige Monate bevor“ APOTHEKE ADHOC, 17.10.2020 16:45 Uhr

Kanzlerin Angela Merkel appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, die Corona-Regeln einzuhalten.
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen möglichst zu Hause zu bleiben.

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich in einem Appell an die Bürgerinnen und Bürger des Landes gewandt und um gegenseitige Rücksichtnahme und Einhaltung der Corona-Regeln gebeten. In ihrer Video-Botschaft betont die Kanzlerin, dass es auf die kommenden Tage und Wochen ankommt.

Angesichts täglich steigender Zahlen der Neuinfektionen sagte die Kanzlerin: „Wir sind jetzt in einer sehr ernsten Phase der Corona-Pandemie.“ Und: „Der vergleichsweise entspannte Sommer ist vorbei, jetzt stehen uns schwierige Monate bevor.“ Wie der Winter werde, entscheide sich in den kommenden Tagen und Wochen, so Merkel. Alle müssten ihren Beitrag leisten, damit sich das Virus nicht weiter ausbreite. „Dabei zählt jetzt jeder Tag.“ Die Kontaktpersonen jedes infizierten Menschen müssten benachteiligt werden, um die Ansteckungsketten zu unterbrechen.

Merkel bittet alle, konsequent Mindestabstand und die Hygieneregeln einzuhalten sowie Masken zu tragen. Das allein reiche aber nicht mehr aus. Jeder einzelne müsse jetzt die Zahl der Kontakte außerhalb der Familie deutlich verringern. „Genau das ist heute mein Appell an Sie: Treffen Sie sich mit deutlich weniger Menschen, ob außerhalb oder zu Hause“. Auf nicht wirklich zwingende Reisen und Feiern müsse verzichtet werden. Jeder möge möglichst an seinem Wohnort bleiben.

Sie wisse, dass das im Einzelfall ein schwerer Verzicht sei, so Merkel. „Aber wir müssen ihn nur zeitweilig leisten und wir leisten ihn letztlich für uns selbst – für die eigene Gesundheit und die all derer, denen wir eine Erkrankung ersparen können. Dafür, dass unser Gesundheitswesen nicht überfordert wird, dass die Schulen und Kitas unserer Kinder geöffnet bleiben, für unsere Wirtschaft und unsere Arbeitsplätze.“

Etwas missglückt ist der erste Teil von Antwort auf die von ihr selbst gestellte Frage, was „uns vergleichsweise gut durch das erste halbe Jahr der Pandemie gebracht“ habe: „Dass wir zusammengestanden und die Regeln eingehalten haben, aus Rücksicht und Vernunft.“

Jetzt den YouTube-Kanal von APOTHEKE ADHOC abonnieren und keine News mehr verpassen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Seroprävalenz durch Covid-19

Muspad – Bundesweite Antikörperstudie»

Eindämmung von Sars-CoV-2

Drosten warnt erneut vor Herdenimmunität»

Testung von 3000 Menschen

Reutlingen: Antikörperstudie geht in die zweite Phase»
Markt

Heinrich vs. Sommer

DocMorris: Chance oder Risiko für Apotheken?»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»

Verblisterung und Einnahmekontrolle

BMWi fördert Tabletten-Dispenser»
Politik

Patientendatenschutzgesetz tritt in Kraft

ePA: Datenschützer wollen eingreifen»

Drei Viertel der Praxen nicht behindertengerecht

Barrierefreiheit: Für Apotheken Pflicht, für Praxen Kür»

BMG soll mehr Kompetenzen erhalten

Gesetzentwurf: Spahn will mehr Macht»
Internationales

Trotz steigender Infektionszahlen

Trump: „Pandemie ist bald vorbei“»

Obergrenzen für Treffen

Österreich verschärft Anti-Corona-Maßnahmen»

Projekt „Apian“

Coronatest per Drohne»
Pharmazie

Nierenprobleme beim Ungeborenen

FDA: Keine NSAR ab SSW 20»

Adrenalin-Notfallpens

Emerade ist zurück: Aktivierungsfehler behoben»

Stada und Aliud

Ibuprofen Retard geht retour»
Panorama

Pilzsaison

Giftnotruf: Weniger Anfragen wegen Pilzen»

Nachtdienstgedanken

Ist die zweite Welle schon da?»

Verkostung im KaDeWe

Arzneibuch-Elixiere für den guten Geschmack»
Apothekenpraxis

Inhaber flieht in neue Apotheke

Verpächter verzockt sich»

Esslingen

Nach Apothekenschließungen: Notdienst vor Gericht»

adhoc24

Corona-Tests in Apotheken / Impfbereitschaft der Teams / AvP: Rolle der BaFin»
PTA Live

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»

Die Pandemie-Hausapotheke

Corona-Helferlein aus der Apotheke»
Erkältungs-Tipps

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»

Bronchitis, Pneumonie, Corona

Husten ist nicht gleich Husten»

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Halsschmerzen»
Magen-Darm & Co.

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»