Hof-Apotheke Jever

Apothekerin rettet ihre PJ-Apotheke APOTHEKE ADHOC, 19.06.2019 08:00 Uhr

Berlin - Es stand schlecht um die Hof-Apotheke in Jever. Nachdem Inhaberin Johanna Ummen unerwartet verstorben ist, führte ihr Sohn sie übergangsweise als Pächter weiter und suchte einen Nachfolger. Ein Jahr verstrich, doch niemand fand sich. Retterin in der Not war Apothekerin Silke Hellberg – sie hat die Apotheke übernommen, in der sie einst ihr Praktisches Jahr (PJ) absolvierte. Es ist nicht die erste Apotheke, die sie vor der Schließung bewahrt hat.

Eigentlich hatte sie gar nicht vor, eine weitere Apotheke zu kaufen. „Wenn ich eine weitere Filiale hätte eröffnen wollen, hätte ich das in einem Nachbarort gemacht, da gibt es auch Apotheken, die Nachfolger suchen“, sagt Hellberg, Inhaberin der Apotheke Dornum im Landkreis Aurich. 40 Kilometer sind es von dort bis nach Jever, wahrlich kein Katzensprung für eine Filiale. Doch es war Not am Mann. Bis ins hohe Alter hatte Inhaberin Johanna Ummen die Hof-Apotheke in Jever gemeinsam mit einem Approbierten und mehreren PTA betrieben. „Sie war schon über 80“, sagt Hellberg anerkennend. Mit ihrem Tod übernahm ihr Sohn die Apotheke als Pächter. Er ist selbst kein Apotheker und konnte das maximal ein Jahr lang tun. Die Uhr tickte. Bis November 2018 musste jemand gefunden werden. „Er hatte anfangs eigentlich große Hoffnungen, dass er einen Käufer findet“, sagt Hellberg.

Doch so einfach gestaltete es sich nicht. Der angestellte Apotheker wollte es nicht machen. „Er ist schon 60 und sagt, ein paar Jahre vor der Rente will er nicht mehr so viel Geld in die Hand nehmen.“ Was er dafür fest zugesagt hat: dass er weiter in der Hof-Apotheke arbeiten will. Für Hellberg war das die entscheidende Aussage. Der Sohn der verstorbenen Inhaberin war nämlich an sie herangetreten mit der Frage, ob sie die Apotheke nicht vor der Schließung bewahren könnte – und stellte sie vor eine schwere Entscheidung. „Ich habe drei Kinder und mein Mann ist auch selbstständig. Da überlegt man dann schon sehr viel“, sagt sie. „Aber es war eine Herzensentscheidung.“

Denn Hellberg hat sowohl zur Apotheke als auch zur Stadt besondere Beziehungen. „Ich habe damals in der Hof-Apotheke mein PJ gemacht und mich seitdem immer sehr gut mit Frau Ummen und dem Team verstanden“, erklärt sie. „Außerdem bin ich selbst Jeverin und meine Kinder sind sehr gern dort.“ Den endgültigen Ausschlag habe dann die Zusage des Teams gegeben, dass alle auch nach der Übernahme in der Apotheke bleiben wollen. „Es gibt in so einer Situation nichts schlimmeres, als wenn der Apotheker dann kündigt“, sagt sie und weiß wovon sie redet. Die Apotheke Dornum betreibt sie allein mit drei PTA, muss also für jede Fehlzeit eine Vertretung organisieren. Außerdem habe der Approbierte in Jever, Apotheker Christian Wackerfuss, nicht nur 18 Jahre lang die Apotheke gemeinsam mit der Inhaberin gemanagt, er hat sich in der Zeit auch zu einer lokalen Größe entwickelt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Corona-Pandemie

Spahn: Exit nach Osterferien möglich»

So planen die Apothekenteams

Zwangsquarantäne, Morphin-Vorrat und Schnelltests»

Baumwollmasken und chirurgischer Mundschutz

Viren werden beim Husten nicht gestoppt»
Markt

Verbraucher erwarten Schließungen

Nach Corona: Stationärer Handel in der Krise?»

Wegen Corona und eRezept

Shop Apotheke sammelt 65 Millionen Euro ein»

Arzneimittelproduktion in der Corona-Krise

Dermapharm: Standortvorteil Deutschland»
Politik

Unionsfraktion tagt zu Corona

Videoschalte mit Merkel und Spahn»

BPhD fordert Kompetenzerweiterung des BMG

Pharmaziestudenten wollen Notstands-Approbationen»

Botendiensthonorar

Abda: Kein Abschlag auf Corona-Zuschläge»
Internationales

Maßnahmen gegen Corona

Österreich: Erste Geschäfte dürfen ab 14. April öffnen»

Wegen Mangel an Beatmungsgeräten

Tauchermasken für die Intensivstation»

Medizinische Schutzausrüstung

Trump: Export-Verbot von knappen Atemschutzmasken»
Pharmazie

Passive Immunisierung

Mit Blutplasma gegen Covid-19»

Intravitreale Injektionen

Bayer: Eylea ab sofort als Fertigspritze»

„Compassionate Use“

Remdesivir-Therapie: Voraussetzungen und Ablauf»
Panorama

BAVC

Kurzarbeit in der Chemie- und Pharmabranche steigt rasant»

Hamburg

UKE empfiehlt Lockerung der Corona-Auflagen noch im April»

Deutsche Gesellschaft für Sterilgutversorgung

Wiederaufbereitung von Atemschutzmasken: Das sagen die Experten»
Apothekenpraxis

Corona-Maßnahmen

Teilmengen: Kassen trauen Apotheken nicht»

AVWL fordert gleiche Regeln für Apotheken und Arztpraxen

Behördenchaos wegen Infektion in Apotheke»

Neuer Download

Corona-Poster für Apotheken»
PTA Live

Blindow-Schulen gehen online

PTA-Schüler: Online-Unterricht statt Osterferien»

Der Mann mit der Tüte

PTA findet 10.000 Euro zwischen Altmedikamenten»

Tarifvertrag

Mehr Geld für Apothekenhelden: PTA startet Petition»
Erkältungs-Tipps

Schleimhautpflege gegen Infektionen

Gurgeln: Hausmittel mit Potenzial»

Wenn die Stimme versagt

Heiserkeit – Tipps für Vielsprecher»

Eukalyptus, Thymian & Co.

So geht´s: Erkältungsbad selbst herstellen»
Magen-Darm & Co.

Nicht nur Husten und Fieber

Covid-19: Durchfall als Symptom»

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Impfschutz

Kleiner Pieks – Großer Wert fürs Baby»

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»
HAUTsache gesund und schön

Sensibelchen mit besonderen Bedürfnissen

Allergische Haut: Weniger ist oft mehr»

Stärkung der Hautbarriere

Ectoin: Wasserspeicherwunder aus Bakterien»

Epidermis – die äußerste Körperschicht

Aufbau der Haut»