MCP-Rückruf

„Ärzte hätten stringenter sein müssen“ Carolin Bauer, 17.04.2014 09:46 Uhr

Berlin - Metoclopramid (MCP) verschwindet in flüssiger Form in Konzentration von mehr als 1 mg/ml vom Markt. Bei der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) kann man die Entscheidung nachvollziehen: „Die neurologischen Nebenwirkungen bis hin zum Opisthotonus sind nicht zu unterschätzen“, sagt AkdÄ-Vorstandsmitglied Professor Dr. Bernd Mühlbauer. Das Votum der Behörden hätten auch Ärzte zu verantworten, die allzu nachlässig Rezepte ausgestellt hätten.

MCP-haltige Arzneimittel galten laut Mühlbauer mitunter als Allzeithelfer nach zu reichlichem Essen. Das Antiemetikum sei von Ärzten sehr allgemein bei Übelkeit und Völlegefühl verordnet worden. „Dass der Wirkstoff in Misskredit gekommen ist, ist nicht zuletzt dem übertriebenen Einsatz zu verdanken“, so Mühlbauer. „Die Zulassungseinschränkung wäre nicht nötig gewesen, wenn die Ärzte mit MCP stringenter umgegangen wären“, sagt Mühlbauer.

Der Arzt betont aber, dass er die Schuld nicht allein bei den eigenen Kollegen sieht: „Die Entscheidung der EU-Kommission ist nicht nur nachlässig verordneten Ärzten anzulasten, sondern auch den Patienten, die die Beschwerden sehr glaubwürdig vermittelt haben.“

Mühlbauer erwartet wegen der Zulassungsbeschränkung keine Versorgungslücken

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»

Erst Drogerie, dann Apotheke

Xantus: Armband erkennt K.o.-Tropfen»

Hustenreiz und Heiserkeit

GeloRevoice: Neuer Geschmack und neues Design»
Politik

PTA-Gesetzentwurf

Schulleiter lobt PTA-Entwurf von Spahn»

Analyse

Sonder-MV: Misstrauensvotum gegen ABDA-Präsident Schmidt»

Kritik an Spahns PTA-Reformgesetz

Adexa und BVpta: Das füllt keine PTA-Schule»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»

AMK-Meldung

Wieder Rückruf bei Elonva»

AMK-Meldung

Neuer Rückruf bei Palladon»
Panorama

Schaufensterdekoration

Apotheken feiern Ostern»

BMG

Gesundheits-Staatssekretär Stroppe scheidet aus»

Warmes Klima

Gesundheitsgefahr: Baumkrankheit breitet sich aus»
Apothekenpraxis

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»

Bottrop, Lunapharm, Valsartan

Arzneimittelskandale: Apotheker bildet Ärzte fort»
PTA Live

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»

PTA-Schule Castrop-Rauxel

Galenik-Labor als Osterüberraschung»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»