Auf die Ausgangsstoffe kommt es an

Rezepturtipp: Erwärmen und ergänzen Alexandra Negt, 15.10.2020 08:53 Uhr

Gefäße gegebenenfalls Abdecken

Damit kein Wasser in das Gefäß gelangt und Verdunstungsverluste eingeschränkt werden, können Becherglas & Co. abgedeckt werden. Häufig geschieht dies mit Hilfe von Alufolie. Diese sollte bei gleichzeitiger Herstellung mehrerer Rezepturen oder langer Erwärmungszeit beschriftet werden. Einige Substanzen sind so schwer in Lösung zu bringen, dass sie auf einer Wärmeplatte mit Magnetrührer über mehrere Stunden stehen müssen. Um Verwechslungen zu vermeiden, sollten die Herstellgefäße beschriftet werden. Auch Haushaltsfolie aus Polyethylen eignet sich laut NRF zum Abdecken beim Erwärmen. Auch die dehnbare, weißlich durchscheinende Parafilm-Verschlussfolie kann genutzt werden. Bei stärkerem Erwärmen ist zu beachten, dass die Luft sich ausdehnt und aus dem verschlossenen Gefäß entweichen können muss.

Trockenschrank für Augensalben und Dronabinol

Der Trockenschrank kommt in den meisten Apotheken seltener zum Einsatz. Er wird nur noch für wenige Rezepturen benötigt und dient häufig nur der schnellen Trocknung von Kapselbrettern an stressigen Rezepturtagen. Eine Stammzubereitung, bei der das Gerät noch benötigt wird, ist die Einfache Augensalbe DAC NRF S. 47. Die Zusammensetzung besteht nur aus zwei Substanzen: Weiße Vaseline und dickflüssiges Paraffin. Stehen in der Rezeptur weder LAF noch Rezepturwerkbank zur Verfügung, sind unter den gegebenen Umständen möglichst hygienisch einwandfreie Bedingungen zu schaffen. Die Einfache Augensalbe DAC kann nach der Herstellung durch trockene Hitze sterilisiert werden. Hierfür muss die Salbe bei 160 °C für 120 min hitzesterilisiert werden.

Auch Dronabinol kann im Trockenschrank verflüssigt werden. Das Harz, welches in Spritzen ohne Kanüle ausgeliefert wird, muss vor der Herstellung erwärmt werden. Nur so kann der Stoff weiterverarbeitet werden. Beim Erhitzen im Trockenschrank wird Dronabinol im Originalbehältnis bei 70 °C für etwa fünf Minuten erwärmt. Der Wirkstoff ist dann zur Weiterverarbeitung bereit, wenn er flüssig und gut zu dosieren ist. Alternativ kann auch mit einem Fön erhitzt werden. Der Vorteil hier: Der Rezeptar sieht, wann der Stoff flüssig genug ist. Durch die Wärme dehnt sich das Dronabinol aus und tritt aus der Spritzenöffnung aus.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Vakzine gegen Sars-CoV-2

Novavax: Corona-Impfstoffstudie verzögert sich»

Moderna will erster sein

EU-Zulassungsantrag für Corona-Impfstoff noch heute»

Mundschutz auf Rezept

Apotheken: Bund soll FFP2-Masken liefern»
Markt

Erst Expresslieferung, dann Amazon?

Apo-Discounter: „Nur die Hälfte der Apotheken wird überleben“»

Pandemie drückt aufs Auslandsgeschäft

PharmaSGP: Zweite Welle vermiest das Jahr»

Baby-Boom durch Corona?

Nachfrage nach Schwangerschaftsvitaminen steigt»
Politik

Wie weit geht die Meinungsfreiheit?

Vorwurf Nazi-Propaganda: Kammer ermittelt gegen Apotheke»

Rheinland-Pfalz

Aufruf für Impfzentren: Kammer sucht PTA und Apotheker»

Sinkende Apothekenzahlen

Overwiening: Nur Wertschätzung rettet keine Apotheke»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Chargenüberprüfung

Riboirino: Weiße Verunreinigung am Flaschenhals»

Einstellung der Spritze beachten

Dosierungsfehler bei Eyela Fertigspritze »

Antikörper als Therapiedurchbruch

Blinatumomab: Ohne Chemo gegen Leukämie»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Der alljährliche Kalenderwahn – oder nicht?»

Rote Helferlein für den Ernstfall

Zugspitz-Apotheke verschenkt Notfalldosen»

Gestohlene Blanko-Rezepte

Berlin: Razzia gegen Rezeptfälscher»
Apothekenpraxis

adhoc24

Corona-Impfstoff-Zulassung / Konsequenzen bei Nicht-Impfung / Masken-Ausgabe»

Masken-Verordnung

Spahn: FFP2-Ausgabe verzögert sich»

Arbeitsrecht

Keine Corona-Impfung, kein Handverkauf?»
PTA Live

Verkauf an Laien

Schnelltest von der Tankstelle »

Corona-Massenimpfung

Einsatz in Impfzentren: PTA wären dabei»

Rekonstitution in Impfzentren

Schleswig-Holstein: PTA sollen Corona-Impfungen zubereiten»
Erkältungs-Tipps

Yoga, Meditation & Co.

Wie Entspannung das Immunsystem stärkt»

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»