Fachkräftemangel

Rezeptur & Co.: Warum nicht Gleitzeit für PTA? Alexandra Negt, 07.11.2019 14:26 Uhr

Berlin - Die vom Bundesrat geforderte Verlängerung der PTA-Ausbildung sowie die Kürzung bestimmter Lehrinhalte sieht Tatiana Dikta, selbst PTA und arbeitspsychologische Beraterin, kritisch. Der Beruf kann ihrer Ansicht nach durch eine Anpassung der Ausbildungsdauer und eine Novellierung der Ausbildungsinhalte nicht beliebter werden. Sie rät zu strategischen Änderungen, um die Attraktivität dauerhaft zu steigern.

Der Fachkräfte- und Nachwuchsmangel in Ausbildungsberufen ist ein großes Problem, nicht nur in den Gesundheitsberufen. „Um eine Ausbildung oder einen Beruf als attraktiv zu betrachten, reicht es nicht, die Ausbildung selbst zu reformieren“, gibt Dikta zu bedenken. Berufsinhalte ändern sich aufgrund von Entwicklungen stetig, darüber hinaus werden sie zunehmend komplexer. „Vielmehr muss daran gearbeitet werden, die Apotheke als Arbeitsplatz attraktiv zu gestalten und diesem mehr Sichtbarkeit zu verleihen“, betont Dikta. Ihrer Meinung nach müsste am Image der Apotheke gearbeitet werden.

„Apotheken müssen dort präsent werden, wo Jugendliche sich über Ausbildungsstellen informieren, sprich in der digitalen Öffentlichkeit wie den sozialen Netzwerken“, rät Dikta. Apotheken seien schließlich schon in vielen Bereichen digital, diese Digitalisierung betreffe jedoch vornehmlich Arbeitsabläufe und Kundenmanagement. Apotheken, die im Netz mit einer Webseite präsent sind, seien dies häufig nur hinsichtlich der Kundenakquise, weniger im Hinblick auf die Nachwuchs- oder Mitarbeiterakquise.

Die arbeitspsychologische Beraterin weist auf Möglichkeiten hin, wie das Image der Apotheke verbessert werden könnte, um potentielle Bewerber auf die traditionellen Arbeitsplätze in der Apotheke aufmerksam zu machen: „Junge Menschen wollen planbare und verlässliche Rahmenbedingungen, sowie eine attraktive Entlohnung, die ihnen die Vereinbarkeit zwischen Berufs- und Privatleben ermöglichen.“ Sie fordert eine moderne Berufsausbildung, die auch zukünftig ganzheitliche Handlungskompetenz vermittelt. Hierzu gehöre auch die Förderung einer eigenständigen und selbstbewussten Persönlichkeitsentwicklung. Diese sollte sich jedoch auch in einer besseren Vergütung widerspiegeln.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Dat Tran (Springer AI) bei VISION.A

Apothekenplattformen: „Anmelden alleine reicht nicht“»

Potenzmittel

BGH bestätigt Tadalafil-Generika»

Pharmalogistik

Franzosen wollen Movianto kaufen»
Politik

Ehemaliger SPD-Chef wechselt in Wirtschaft

Gabriel wird Aufsichtsrat bei Deutscher Bank»

Altmaier für Unternehmenssteuerreform

Rufe nach Steuersenkungen – Union und SPD uneins»

Importe gegen Engpässe

Geller: Mehr Freiheiten für den Parallelhandel!»
Internationales

Absprachen zu Generika

Pay-for-Delay: EuGH macht ernst»

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»
Pharmazie

Schlafmittel

Neue Empfehlung: Hoggar ab 65+ nur noch auf Rezept»

Rote-Hand-Brief

Lemtrada: Anwendung wird weiter eingeschränkt»

Säuglingsernährung

Nahrungsmittelallergien durch Kuhmilch?»
Panorama

Bayer

Glyphosat-Streit für 10 Milliarden beilegen»

Corona-Virus

Lungenkrankheit: Wuhan baut Krankenhaus in 6Tagen»

Spendenaktion in der Apotheke

Kalenderabgabe: Lust statt Frust»
Apothekenpraxis

Dosierungsfehler bei Säuglingen

Otriven: Apotheker fordert Rückruf»

Apotheke schon aufgegeben

Unerwartete Rettung: Kunden lassen Apotheker nicht schließen»

Franchisekonzept

Easy in der Welt der Wunder»
PTA Live

Beratungstipps

Fresh-up: Trockene Augen »

Anpassung des Packmittels nach NRF

Tilray: Vollspektrum in neuer Verpackung»

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipp

Tot oder lebendig – Viren vs. Bakterien»

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»