Phytos & Vitamine bei Krebs: Was kann empfohlen werden?

, Uhr

Hilfe bei psychischen Beschwerden

Besonders häufig treten nach einer Krebsdiagnose unter anderem psychischen Beschwerden wie Ängste, Depressionen oder Ein- und Durchschlafstörungen auf. Dann können Mind-Body-Verfahren wie Meditation und Yoga helfen, ebenso wie „Mindfulness-based Stress Reduction“ oder Akupressur. Bioenergiefeld-Therapien werden von der Leitlinie jedoch nicht empfohlen.

In Bezug auf verschiedene Präparate aus der Apotheke gibt es ebenfalls Hinweise: So sind beispielsweise Johanniskrautpräparate bei onkologischen Patienten eine Option. Zwar liegen keine Studien vor, die die Wirksamkeit von Johanniskraut auf die Depressivität von onkologischen Patienten untersuchen. In Anlehnung an die Nationale Versorgungsleitlinie (NVL) Depression kann die Therapie jedoch empfohlen werden, da Johanniskrautpräparate konventionellen Medikamenten in der Behandlung der leichten bis mittelschweren Depression nicht unterlegen sind.

Patienten, die Johanniskraut einnehmen wollen, sollen jedoch über die unterschiedliche Wirkstärke der verfügbaren Zubereitungen und die sich daraus ergebenden Unsicherheiten von Johanniskraut mit hohem Gehalt an Hyperforin informiert werden. Sie sollen ebenfalls aufgeklärt werden über mögliche schwere Wechselwirkungen von Johanniskraut mit hohem Gehalt an Hyperforin mit anderen Medikamenten. Im Zweifelsfall sollte immer mit dem behandelnden Onkologen Rücksprache gehalten werden.

Datenlage oft unzureichend – auch für Phytotherapien

Für viele pflanzliche Präparate gibt es noch immer keine ausreichenden Daten für eine Empfehlung – beispielsweise für Baldrian. Gleiches gilt für Ginkgo-Präparate bei kognitiven Beeinträchtigungen sowie in Deutschland registrierte homöopathische Einzel- und Komplexmittel zur Verbesserung der Lebensqualität. „Es kann keine Empfehlung für oder gegen eine Anwendung gegeben werden.“ Die verschiedenen Vitamine und deren Supplementierung ist sehr komplex, daher werden sie in der Leitlinie gesondert aufgeführt. Hier sollte im Einzelfall die Leitlinie hinzugezogen werden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Rückkehr der Kitakeime
RS-Virus: Kunden richtig beraten »
Mehr aus Ressort
Großflächige Anwendung vermeiden
Achtung: Propylenglycol bei Kindern »
Weiteres
Drei Wochen abgeschaltet
Facebook erlaubt Vagisan wieder»
Familienpackung für die Hausapotheke
Nasic kommt im Doppelpack»
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»