Allergische Reaktionen

Heuschnupfen bei Kindern: Das sind die OTC-Optionen APOTHEKE ADHOC, 16.03.2019 08:09 Uhr

Nasenspray:

  • Levocabastin als Nasenspray kann bereits ab einem Alter von einem Jahr angewendet werden.
    Dosierung: Zweimal täglich zwei Sprühstöße pro Nasenloch, kann bei Bedarf auf viermal täglich erhöht werden. Die Flasche ist vor Gebrauch zu schütteln.
    Indikation: Zur Behandlung von allergischem Schnupfen.
  • Azelastin kann als Nasenspray bei Kinder ab einem Alter von sechs Jahren angewendet werden.
    Dosierung: Betroffenen sollen zweimal täglich je einen Sprühstoß pro Nasenloch applizieren.
    Indikation: Zur symptomatischen Behandlung der saisonalen allergischen Rhinitis.
  • Natriumcromoglicat
    Dosierung: Bis zu viermal täglich je ein Sprühstoß pro Nasenloch, kann bei Bedarf auf sechsmal täglich erhöht werden.
    Indikation: Antiallergikum bei ganzjährigem allergischen Schnupfen und Heuschnupfen

Im Rahmen der Selbstmedikation stehen keinen nasalen Kortikoide für die Behandlung von Kindern zur Verfügung. Allerdings ist Mometason als verschreibungspflichtige Variante bereits ab einem Alter von drei Jahren zur symptomatischen Behandlung der saisonalen allergischen oder perennialen Rhinitis zugelassen. Beclometason als Rx-Variante ist ab einem Alter von sechs Jahren indiziert. Verschreibungspflichtiges Fluticason kann ebenfalls bei Kindern ab sechs Jahren angewendet werden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Bundesverwaltungsgericht

Kein Risiko, kein Arzneimittel»

CGM-Chef fordert Wahlfreiheit

ePA: Compugroup zieht nach»

Sedativa

Moradorm: Ab jetzt nur noch mit chemischem Wirkstoff»
Politik

Kassen müssten sich „ihrer Verantwortung stellen“

Notfallversorgung: Ärzte wollen Geld von den Kassen»

Drei Jahre PTA-Ausbildung

May: Schulen können sich anpassen»

PTA-Reform

„SPD und Adexa bedrohen die Apotheke“»
Internationales

Entlastung von Pharmazeuten

Stanford: Roboter betreiben Krankenhausapotheke»

Neues Logistikzentrum

Phoenix investiert Rekordsumme»

Streit um Dispensierrecht

„Du kannst gegen eine Hausapotheke nicht konkurrieren“»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Indikationseinschränkung für Ranitidin von Aliud und Stada»

Bluthochdruck

Thiazide besser als ACE-Hemmer?»

Muskelerkrankungen

Roche: Forschungserfolg bei Muskelschwund»
Panorama

Für Afrika

EU lässt erstmals Impfstoff gegen Ebola zu»

München

Prozess gegen falschen Arzt – Frauen zu Stromexperimenten überredet»

Gamma-Hydroxybuttersäure

K.o.-Tropfen immer noch Problem in der Clubszene»
Apothekenpraxis

„Apotheker für die Zukunft“

Merkel zeichnet Kiefer aus»

Ibu-Engpass

Dolormin-Comeback: Erste Apotheken feiern»

Bestellplattform

Zukunftspakt: Ziemlich beste Freunde»
PTA Live

LABOR-Debatte

PTA-Reform: Was fordert ihr? »

Vertretungsoption für PTA

„Ich habe keine Angst vor ‚Apotheker-Light‘“»

Pharmazieingenieure

Zwischen Edel-PTA und Light-Apotheker»
Erkältungs-Tipps

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»

Erkältungstipps

Fresh-Up: Fieber»
Magen-Darm & Co.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»

Magen-Darm-Beschwerden

Gallensteine: Schmerzhafte Koliken»
Kinderwunsch & Stillzeit

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»