Frauendomäne Apotheke

Ein Mann steht seinen PTA Carolin Ciulli, 28.03.2019 14:06 Uhr

Berlin - In der öffentlichen Apotheke sind knapp 90 Prozent der Mitarbeiter weiblich. Unter PTA ist der Anteil noch höher und liegt bei 97 Prozent. Männer sind in der Frauendomäne regelrechte Exoten. Einer von ihnen ist Oliver Coordes. Er ist seit 25 Jahren PTA und genießt seinen Beruf. Als Experte für Dermokosmetik kennt er zwar Vorurteile von Kundinnen, kontert aber mit Fachwissen.

Fast wäre Coordes im Groß- und Außenhandel gelandet. Der gebürtige Ostfriese absolvierte nach der Schule eine Ausbildung in diesem Bereich, fand jedoch keine Stelle. Das Arbeitsamt riet ihm, eine PTA-Ausbildung zu beginnen. „Ich kannte Apotheke von klein auf, weil meine Mutter als Reinigungskraft für ein Apothekerehepaar arbeitet.“ Als Kind faszinierten ihn die „vielen bunten Schachteln“ und großen Schubladen.

In der Apotheke fühlt sich Coordes wohl. Aktuell arbeitet er in der Pluspunkt-Apotheke Schlosshöfe in Oldenburg. Im Team ist er der einzige Mann. Nachteile oder Vorteile gebe es deshalb nicht, sagt Coordes. „Ich wurde immer in allen Apotheken als volles Teammitglied akzeptiert.“ Auch der Frauenberuf PTA habe sich in den vergangenen Jahren „emanzipiert“. „Immer mehr Männer arbeiteten als PTA.“

Apothekenkunden begegnen dem 51-Jährigen häufiger mit Vorurteilen: „Wenn man als männlicher Angestellter am HV-Tisch steht, wird man meist für einen Apotheker gehalten“, sagt Coordes. Früher sei das Klischee des männlichen Pharmazeuten noch ausgeprägter gewesen. Heute sind laut ABDA-Zahlen 48 Prozent der Apothekenleiter Frauen. Geringer ist der Frauenanteil von Approbierten nur bei der Bundeswehr mit knapp 36 Prozent.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Verbrauchermagazine

Marktcheck checkt Iberogast»

Höhle der Löwen

Mass-Market oder Offizin?»

Warentest

Die Hausapotheke – Phytopharmaka werden aussortiert»
Politik

vdek-Analyse

Kassen: Welcher Lieferengpass?»

Masern

Spahn: Kinderarzt darf auch Erwachsene impfen»

Bundestag

PTA-Reformgesetz: Spahn macht Tempo»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

USA

Xofluza für Hochrisikopatienten»

Ophthalmologie

Atropin gegen Kurzsichtigkeit bei Kindern»

Forschung

Ewig jung mit Metformin und Brokkoli»
Panorama

Gespräch mit Ärztevertretern

Spahn stimmt Patienten auf Telemedizin ein»

TV-Show

Bachelor in Paradise: Pharmareferentin sucht die Liebe»

„Achtung in der Apotheke“

Bild: Apothekerin zweifelt an Apothekenkosmetik»
Apothekenpraxis

Ermittlungen gegen Inhaber

Nach Behörden-Warnung: Apotheke vor dem Aus»

Social Media-Plattform

„Wir müssen dem Apotheker sein Fax wegnehmen“»

Lieferengpässe

Darf man Arzneimittel an Kollegen verschicken?»
PTA Live

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»

Rundumblick gefordert

Über die Bedeutung der Psychologie in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »