Rezepturen

Erythromycin: Auf den pH kommt es an Dr. Kerstin Neumann, 13.01.2016 13:35 Uhr



Nicht geeignet sind Salben und Cremes, die mit Sorbinsäure konserviert sind. Solche vorgefertigten Grundlagen sind oft in Apotheken vorrätig, in denen viele Dermatika hergestellt werden. Sorbinsäure aber hält den pH-Wert im sauren Bereich und Erythromycin wird innerhalb von wenigen Stunden inaktiviert. Deshalb muss in diesem Fall auf Salbengrundlagen mit anderen Konservierungsmitteln zurückgegriffen werden. Geeignete Substanzen sind zum Beispiel Trometamol oder Propylenglycol.

Ein weiteres Problem taucht auf, wenn neben Erythromycin noch ein zweiter Wirkstoff in die Rezeptur eingearbeitet werden muss. Bei Rezepturen mit Kortikoiden beispielsweise, die häufig verordnet werden, ist die Herstellung aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen an den pH-Wert häufig nicht möglich: Viele Kortikoide sind im leicht basischen Bereich nicht stabil; Erythromycin hingegen zerfällt im sauren Milieu, welches für den Kombinationspartner optimal wäre.

Das Neue Rezeptur-Formularium (NRF) hält eine Liste bereit, die zeigt, welche Kortikoide mit Erythromycin verarbeitet werden können. Oft hilft die Verwendung des passenden Salzes: Während sich beispielsweise Prednisolon nicht als Kombinationspartner eignet, ist Prednisolonacetat im richtigen pH-Bereich stabil genug für eine Verarbeitung mit Erythromycin.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

500-Millionen-Euro-Deal

Cheplapharm kauf Antra und Seroquel»

Movember beim Großhändler

Haarige Angelegenheit: Gehe sammelt Spenden ein»

Pharmakonzern brüskiert Gewerkschaft

Sanofi-Umbau: Gegenwind aus Höchst»
Politik

eRezept in der Praxis

Digital trifft analog: Erstes eRezept auf Papier»

ABDA

Friedemann Schmidt hört auf»

Telematikinfrastruktur

Konflikt gelöst: Gematik soll SMC-B-Card ausgeben»
Internationales

Minderheitsbeteiligung in Lieferdienst

Ärger mit Kartellamt: Amazon investiert in Deliveroo»

Grenz-Schmuggel

Mit Drogen im Koffer zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt»

Tschechien

Computervirus legt Klinik lahm»
Pharmazie

Neurodegeneration

Neue Schmerz-Skala für Demenz-Patienten»

OTC-Switch

Nach Urteil: Desloratadin bald ohne Rezept»

Leitlinien

Adipositas bei Kindern: Prävention durch Bewegung»
Panorama

Erinnerungskoffer für Fußballfans

HSV und St. Pauli wollen Demenzkranken helfen»

Kinder-Onkologie

Charité: Personalmangel stoppt Neuaufnahmen»

Foodwatch kritisiert Klöckner scharf

Personalmangel: 250.000 Lebensmittelkontrollen fallen aus»
Apothekenpraxis

Drittes Quartal 2019

Notdienstpauschale beträgt 280,09 Euro»

Arzneimittelnotstand ausgerufen

Nach Schließung: Amt will Apotheker anstellen»

Registrierkassengesetz

ABDA: Kassenbons müssen geschreddert werden»
PTA Live

Polyneuropathie

Taubheitsgefühle mit TCM lindern»

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»
Erkältungs-Tipps

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»
Magen-Darm & Co.

Fermentierte Lebensmittel

Besser als Probiotika? Kombucha, Kimchi & Co.»

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»