Und so weiter: 227 Apotheken weniger

, Uhr

Der DAV beobachtet auch hier eine nachlassende Dynamik: 2018 haben erstmals mehr Filialapotheken geschlossen als geöffnet (-17). Schon seit zwei Jahren rückläufig sind Apotheken mit nur einer Filiale. Größere Verbünde nehmen dagegen zu. Noch dramatischer ist die Entwicklung bei den selbstständigen Apothekern: 2018 gab es noch 14.882 Inhaber, damit hat seit 2008 mehr als jeder Fünfte aufgegeben.

Der DAV hat im vergangenen Jahr erneut eine deutlich stärkere Dynamik im Versandhandel beobachtet, vor allem bei OTC und Freiwahl. Nach Packungen lag der Marktanteil der Versender bei 13,6 Prozent, nach Umsatz sogar bei 17,7 Prozent (910 Millionen Euro). Dies entspricht laut DAV einer Steigerung von 8,18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Rx-Geschäft liegt nach wie vor bei 1 Prozent Versandanteil, bekanntlich könnten sich die Verhältnisse aber mit Einführung des E-Rezepts schnell verändern.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort
Mit 95 Prozent zum Parteichef gewählt
Merz neuer CDU-Vorsitzender »
Weiteres
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke»
Apotheker und Journalist
Werner Hilbig verstorben»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»