Sommer an Altmaier: Rezeptabrechnung ist systemrelevant

, Uhr

Sommer gibt den Fahrplan vor, „um den Betriebsablauf bei Noventi – und damit das Gesundheitssystem Deutschlands bestmöglich aufrechtzuerhalten und gleichzeitig Ihren familiären Aufgaben gerecht zu werden“. So könnten etwa Freunde, Nachbarn und auch ältere Kinder mit in die Betreuung kleinerer eingebunden werden. „Wir sind Ihnen für jede Arbeitsstunde, die Sie in dieser Phase für Ihre Arbeit aufbringen können, sehr dankbar“, schreibt Sommer.

Der Noventi-Chef ruft ausdrücklich auch alle Väter dazu auf, Verantwortung zu zeigen und sich aktiv daran zu beteiligen. „Denn selbstverständlich ist die Kinderbetreuung nicht nur Muttersache.“ Großeltern sollten dagegen gemäß der Empfehlung des Robert Koch Instituts (RKI) möglichst nicht eingebunden werden, da sie ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf im Falle einer Erkrankung haben.

Homeoffice ist in Abstimmung mit dem Vorgesetzten bei Noventi möglich – sofern die jeweilige Tätigkeit das zulässt. Außerdem sollen die Mitarbeiter die Möglichkeiten prüfen, ob eine Notbetreuung des eigenen Nachwuchses für sie infrage kommt. Aus Sicht des Unternehmens ist die Frage der Systemrelevanz jedenfalls geklärt.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Großhandel Kippels (CDU) besucht Noweda
Kippels (CDU) besucht Noweda »
Weiteres
Großhandel Kippels (CDU) besucht Noweda
Kippels (CDU) besucht Noweda»
Erklärung für schwere Verläufe?
Seneszenz: Sars-CoV-2 lässt Zellen altern»
Neuer Antikörper bei Psoriasis
UCB launcht Bimzelx»
Chronische Nierenerkrankung
Astellas bringt Evrenzo bei Anämie»