Siemsen: ABDA träge wie gefräßige Python

, Uhr

Das „Präsidialsystem“ der ABDA sei leider nicht bereit, effektive Selbstreflektion zu betreiben. Die Vergangenheit bestätige nicht, dass Schweigegelübde wirklich zielführend seien. Hinterzimmerdiplomatie möge in bestimmten Fällen sinnvoll und angemessen sein. Aber am Ende des Tages müsse sie Erfolge liefern. Siemsen: „Die fehlen, bis auf kleine Schmankerl, seit Jahren.“

Eine betriebswirtschaftliche Schere durchziehe stattdessen die Apothekenlandschaft, so Siemsen. Ein Großteil der Apotheken sei kaum noch überlebensfähig: „Warum unsere Bundesorganisation trotzdem immer wieder mit Durchschnittszahlen und Gesamtumsätzen argumentiert, ist mir schleierhaft.“ Seit geraumer Zeit nähmen Apotheker nicht mehr an der wirtschaftlichen Entwicklung im Gesundheitswesen teil. Seit Jahren bedienten sich hingegen die Ärzte „am Kuchen mit einem immer größer werdenden Stück zulasten der Apotheken“.

Dann befasste sich Siemsen in seinem politischen Lagebericht mit der Rx-Versandverbotspetition von Apotheker Christian Redmann. Das Schweigen der ABDA sei nur „das eine und andere Mal unterbrochen“ worden. Das Präsidium habe sich „bemüßigt“ gesehen, öffentlich klarzustellen, dass „Petitionen kein Mittel der Lobbyarbeit“ seien. Aber was war der Grund für das Brechen des Schweigegelübdes? „Böse Zungen behaupten, dass man keine Helden neben sich dulden wolle.“ Aus seiner Sicht sei die ABDA-Klarstellung sogar förderlich für die Petition. Petitionen seien ein politisches Ausdrucksmittel für den Bürger. Durch Verbände und Institutionen initiierte Petitionen würden im Petitionsausschuss nicht weiter behandelt. Bei 150.000 Beschäftigten in öffentlichen Apotheken, deren Familien und Angehörigen, sowie Kunden sollte die Zahl von 50.000 Unterschriften leicht zu schaffen sein, rief Siemsen zur Zeichnung auf.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Widerstand gegen Gesellschafterbeschluss
SMC-B: Apothekerkammern verklagen die Gematik »
Nur noch zwei Angestellte im Vorstand
Abda-Vorstand Hannes Müller ist Inhaber geworden »
Mehr aus Ressort
Arztpraxen, Kliniken und Pflegeheime
Noch keine Kündigungszahlen wegen Impfpflicht »
Landesdirektion macht Ausnahme
Sachsen erlaubt externe Impfräume »
Weiteres
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»