Rx-Versandhandel

Plan C: Ideen gegen das EuGH-Urteil

, Uhr

Boni einkassieren

Während die Medien über das EuGH-Urteil frohlockten, sahen die Kassen die Entscheidung mit gemischten Gefühlen. Wettbewerb im Apothekenmarkt sei prima, aber Vorteile stünden der Solidargemeinschaft zu. Der Vorschlag, die Kassen zu verpflichten, die Rabatte bei den Versicherten einzutreiben, wird derzeit in der Politik heiß diskutiert.

Bewertung: Auf diese Weise könnte man Patienten schnell den Anreiz nehmen, ihr Rezept an die Versandapotheken zu schicken. Womöglich würde das Problem aber nur noch größer: Denn die Vergangenheit hat bereits gezeigt, dass die Vorstände nur allzu bereit wären, ihre Versicherten für Einsparungen umzuleiten. Die Kassen liegen bereits in Lauerstellung.

Reglementierte Einkaufspreise

Während die einen den Preiswettbewerb unter den Apotheken befeuern möchten, kämpfen die anderen um eine Deckelung der Einkaufskonditionen. Bestätigt der Bundesgerichtshof (BGH) irgendwann das Rabattverbot, blieben die Apotheken auf den Rabatten sitzen.

Bewertung: Wenn die Preisbindung schon für EU-Versender beim Verkauf nicht gilt, warum sollte sie dann beim Einkauf gelten? Dazu kommt, dass die Musik im Bereich der Werbekostenzuschüsse und Kick-Backs spielt. Und selbst wenn DocMorris & Co. zu denselben Konditionen einkaufen müssten wie Vor-Ort-Apotheken, könnten sie immer noch von Skaleneffekten profitieren.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Versandverbot für Notfallkontrazeptiva
Switch-Vorbild „Pille danach“? »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
RKI registriert Höchststände bei Neuinfektionen und Inzidenz
RKI: Höchststände bei Neuinfektionen und Inzidenz»
Impfung in Schwangerschaft & Stillzeit
Booster drei Monate nach Grundimmunisierung»
Ärzte drohen mit Ausstieg aus Gematik
E-Rezept: KBV rechnet mit Spahn ab»
Dekra stellte Mängel fest
Masken-Rückruf war begründet»
Versandverbot für Notfallkontrazeptiva
Switch-Vorbild „Pille danach“?»