Rx-Versandhandel

Plan C: Ideen gegen das EuGH-Urteil

, Uhr

Versandverbot für Arzneimittel-Kategorien

Betäubungsmittel, teratogene Wirkstoffe und die Pille danach dürfen nicht verschickt werden. Warum nicht gezielt weitere Kategorien suchen, die vom Versand ausgeschlossen werden sollten?

Bewertung: Auch hier müsste wohl nachgewiesen werden, dass tatsächlich Sicherheitsgründe den Ausschluss rechtfertigen.

Temperaturführung

Die Großhändler müssen nach den GDP-Vorgaben beim Versand die Einhaltung der vorgegebenen Temperaturkorridore einhalten. Wenn diese Regelung auf Versandapotheken ausgeweitet werden würde, wäre das Geschäft deutlich erschwert. Zumindest würde der Versand wohl deutlich teurer werden.

Bewertung: Der Vorschlag war bereits ein Thema beim Deutschen Apothekertag 2015 in München und gilt als aussichtsreichste Variante, um den Versandhandel aus Gründen der Arzneimittelsicherheit auszuhebeln. Problem: Das BMG hat bereits erklärt, die GDP-Vorgaben nicht auf Versandapotheken auszuweiten. Und DocMorris behauptet, anhand von Messstreifen in den Päckchen beweisen zu können, dass es kein Temperaturproblem gibt.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Versandverbot für Notfallkontrazeptiva
Switch-Vorbild „Pille danach“? »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
RKI registriert Höchststände bei Neuinfektionen und Inzidenz
RKI: Höchststände bei Neuinfektionen und Inzidenz»
Impfung in Schwangerschaft & Stillzeit
Booster drei Monate nach Grundimmunisierung»
Ärzte drohen mit Ausstieg aus Gematik
E-Rezept: KBV rechnet mit Spahn ab»
Dekra stellte Mängel fest
Masken-Rückruf war begründet»
Versandverbot für Notfallkontrazeptiva
Switch-Vorbild „Pille danach“?»