Rx-Versandverbot

Redmann: Protestaktion beim Apothekertag? APOTHEKE ADHOC, 09.10.2018 11:57 Uhr

Berlin - Apotheker Christian Redmann will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) persönlich mit seiner Petition für ein Rx-Versandverbot konfrontieren. Für den Deutschen Apothekertag (DAT), der morgen in München beginnt, hat er eine Protestaktion geplant und schart gerade Unterstützer um sich.

Es ist momentan die Gretchenfrage der Apothekenpolitik: Für oder gegen das Rx-Versandverbot? Bei Redmann ist die Antwort denkbar leicht, seine Petition für ein Rx-Versandverbot hat er schließlich nicht aus Langeweile gestartet. Schwieriger zu beantworten ist sie bei Spahn. Deshalb will Redmann nun eine Antwort forcieren.

„56.654 sind für das Verbot. Und Sie, Herr Spahn?“, steht auf den Plakaten, die Redmann und möglichst viele Unterstützer beim DAT in die Höhe halten sollen. Auf Facebook versucht der bayerische Pharmazeut gerade, Mitstreiter zu mobilisieren. Den Ausdruck hat er bereits verschickt. Seine Aufforderung: Plakat drucken, ein Selfie machen und auf der eigenen Seite posten – natürlich nicht, ohne den Social-Media-affinen Minister via Hashtag oder anderweitig zu verlinken. Gruppenbilder von Delegiertenfraktionen seien auch erlaubt: „Wer will, der soll... je mehr desto wirkungsvoller“, so Redmann.

Warum dann keine Plakate während oder nach Spahns Rede? Die würden sicherlich mehr Eindruck auf den Minister machen. „Das halte ich nicht für den richtigen Weg. Ich möchte, dass der DAT ordnungsgemäß und ohne Störaktionen von der Bühne geht“, erklärt Redmann. „Ziel soll es nicht sein, zu provozieren, sondern ihn aufmerksam darauf zumachen, wie viele hinter einem Rx-VV stehen“, betonte er bereits in seinem Aufruf für die Aktion. Eine Chance, das Ruder rumzureißen, lässt er Spahn aber: „Ganz wichtig“ sei es, erst nach der politischen Eröffnung mit der Aktion zu beginnen, „da es auch etwas abhängig davon ist, was auf der Bühne vor sich geht“, so Redmann.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

AG Pro Biosimilars

„Humira ist der Durchbruch für die Biosimilars“»

Vorbestellungschat

Vorbestellungen: Wave bringt Whatsapp-Alternative»

Apothekenkosmetik

Adventskalender im Check: Avène, Eubos, Babor»
Politik

Internes Schreiben

Verzicht auf RxVV: Spahn erklärt sich der Koalition»

Sammelverordnung

Schmidt: Apothekenreform muss rasch kommen»

Modellprojekte

Kassenchef: „Lasst Apotheker gegen Grippe impfen“»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

LABOR-Download

Übersicht der Ranitidin-Rückrufe»

Typ-1-Diabetes

G-BA: Zusatznutzen von Dapagliflozin anerkannt»

Infektionskrankheiten

Ebola: Bedingte Genehmigung für Impfstoff empfohlen»
Panorama

Lieferausfälle

Frontal 21: Engpass in der Apotheke»

Für Mann mit Down-Syndrom

Krankenkasse muss GPS-Notfalluhr zahlen»

Arzt steckte Patienten an

Ermittlungen im Hepatitisskandal noch nicht abgeschlossen»
Apothekenpraxis

Apothekenmagazine

Umschau vs. My Life: Jetzt wird’s schmutzig»

Cornichon oder Salatgurke

Pannenhilfe: Kondomberatung statt Pille danach»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ausbildungsberuf Chef-PTA»
PTA Live

Apothekenkonzerte

Kollegen mit Konzert „geflasht“»

WIRKSTOFF.A

Ein bisschen schwanger im HV»

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »