Plan C: Gestaffelter Kassenabschlag

Radikale Umverteilung: XXL-Apotheken sollen zahlen Lothar Klein, 07.01.2019 10:14 Uhr

Daher schlagen die Basisapotheker folgendes Umverteilungsmodell vor: „Kleine Apotheken mit wenigen Packungen müssen pro Packung eine höhere Vergütung erhalten.“ Die Packungsvergütung soll beim fixen Betrag von derzeit 8,35 Euro bleiben. Der Kassenabschlag von aktuelle 1,77 Euro „steigt in Stufen von 0 – 7,50 Euro und begrenzt damit die Packungsvergütung bei großen Logistikern auf ein Niveau, das mit dem des Großhandels vergleichbar ist.“

Alle Apotheken sollen in Absatzklassen nach Rx-Packungen in 10.000er-Schritten eingeteilt werden. Der Abschlag wird in Stufen zwischen 0 und 7,50 Euro erhoben. Konkret: Alle Apotheken zahlen für die ersten 10.000 Rx-Packungen keinen Kassenabschlag. Zwischen 10.000 und 20.000 Rx-Packungen werden in allen Apotheken 50 Cent Kassenabschlag fällig. Bis zu 70.000 Rx-Packungen steigt der Kassenabschlag schrittweise auf 2,75 Euro. Zwischen 100.000 und 150.000 Rx-Packungen soll der Abschlag 4 Euro betragen. Ab 150.000 Rx-Packungen steigt der Abschlag auf 7,50 Euro. Das gesamte Umverteilungsvolumen veranschlagen die Basisapotheker auf 240 Millionen Euro.

„Um die große Masse der Apothekenbetriebe und damit die Flächendeckung nachhaltig zu sichern, wird ein gestufter Abschlag eingeführt“, so das Konzept. Das Modell lasse bei bestehender Grundannahme reichlich Spielraum und könne auch in mehreren Schritten umgesetzt werden. Die von Spahn vorgeschlagene Vergütung für neue Dienstleistungen können unabhängig von diesem Konzept erfolgen. Ihren Plan C haben die Basisapotheker an Spahn, ans Kanzleramt, ans Bundeswirtschaftsministerium, an die 2hm-Gutachter, an die ABDA und alle Kammern und Verbände geschickt.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Sanofi: Milliarden für Gentherapie»

Medizintechnik

Hartmann: Gewinnwarnung für 2020»

Exportverbot

Pentobarbital: Anklage gegen MSD-Manager»
Politik

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»

aposcope

Die SPD ist den Apothekern egal»

AKNS-Digitalkonferenz

Thea Dorn warnt vor Datenwut der Kassen»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Ayurvedische Hautpflege

Sorion: Mit Niem und Kurkuma gegen Hauterkrankungen»

BfArM gibt Entwarnung

NDMA in Metformin: EU-Arzneimittel nicht betroffen»

Infektionskrankheiten

Erneut Affenpocken-Infektion in England»
Panorama

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Infektionskrankheiten

Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen»
Apothekenpraxis

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»
PTA Live

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»