Umfassende Ausbildungsreform

Pharmaziestudium: ABDA will MC abschaffen Lothar Klein, 14.11.2019 11:40 Uhr

Berlin - Die ABDA will Apothekerausbildung reformieren: Dazu hat gestern die Mitgliederversammlung der Bundesapothekerkammer (BAK) einen Beschluss gefasst. Laut BAK-Präsident Dr. Andreas Kiefer soll dazu das Gespräch mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und den Bundesländern gesucht werden. „Die Änderung wollen wir anstoßen von Seiten der Bundesapothekerkammer“, sagte Kiefer. Den Beratungen lag ein mehrseitiges Thesenpapier der Arbeitsgemeinschaft „Anforderungen an die Qualifikation des Apothekers“ zu Grunde. Abgeschafft werden sollen Multiple-Choice-Prüfungen. Abgelehnt wird aber die Umstellung auf ein Master/Bachelor-Studium.

Laut Kiefer wird eine Reform der Apothekerausbildung angestrebt, weil sich „die Inhalte verändert haben und angepasst werden müssen“. Die Einheitlichkeit der Approbation solle erhalten bleiben und die Apotheker weiterhin für alle Berufsfelder befähigen. Dazu werde man mit allen Beteiligten reden, mit den verantwortlichen Berufsträgern in den verschiedenen Berufsfeldern, auch mit den Hochschullehrern. Man müsse auch mit den Ländern reden, „die das später bezahlen müssen, eine Mehrheit bilden, eine Einheit, so Kiefer.

Hintergrund für die angestrebte Reform ist das sich ändernde Berufsbild des Apothekers mit neuen Aufgaben und Herausforderungen sowohl in der öffentlichen Apotheke als auch in der pharmazeutischen Industrie. Kationentrennungsgang, Zeichnen von Parenchymzellen und nasschemische Titration haben nur wenig mit dem zu tun, was Apotheker später in der Offizin erwartet.

Das Thesenpapier knüpft zudem an das Perspektivpapier Apotheke 2030 an und spricht sich dafür aus, die Relevanz der Ausbildungsinhalte zu überprüfen und anzupassen. Hintergrund sind Kritik an der „Chemielastigkeit“ des Studiums und der nur geringen Patientenbezogenheit. Probleme bereitet nach wie vor die Erweiterung des Studiums um das Fach Klinische Pharmazie, ohne die Verlängerung der Studiendauer oder der Anpassung der Studieninhalte.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Medizintechnik

Hartmann: Gewinnwarnung für 2020»

Exportverbot

Pentobarbital: Anklage gegen MSD-Manager»

Digitalisierung

Ohne Großhändler und Verlage: Froeses Vision vom eRezept»
Politik

Ambulante Pflege

Kurzzeitpflege: GroKo will bessere Vergütung»

Koalitionsvertrag

GroKo: Spahn will nicht nachverhandeln»

Arzneimittelausgaben

Rabattverträge bringen Rekordergebnis»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

BfArM gibt Entwarnung

NDMA in Metformin: EU-Arzneimittel nicht betroffen»

Infektionskrankheiten

Erneut Affenpocken-Infektion in England»

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält EU-Zulassung»
Panorama

Spanien

Herzstillstand: Frau nach sechs Stunden wiederbelebt»

Nikolaus-Aktion

400 Stiefel im Abholerregal»

Auszeichnung für Svenja Lücke

Amtlich: Stifts-Apotheke hat die beste PKA»
Apothekenpraxis

ApoRetrO

„Wir sind die Regel-Apotheker!“»

Apotheker suchte Investoren

Stille Gesellschafter gefährden Betriebserlaubnis»

Streit mit dem Fiskus

Apotheker muss Steuern für Praxisumbau nachzahlen»
PTA Live

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»

PTA-Preis

Avie prämiert „die stillen Helden in der Apotheke“»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»