Nullrunde: Aus eins mach zwei

, Uhr

Entlastung für das laufende ABDA-Budget bringt 2019 der Umzug der Zentrale vom Lindencorso ins neue Apothekerhaus an der Heidestraße unweit des Berliner Hauptbahnhofs. Die Mietverträge wurden zum 30. Juni gekündigt. 385.000 Euro Miete wurde dafür 2018 gezahlt. Der Neubau kostet die ABDA gut 30 Millionen Euro. Der Umzug soll zwischen dem 13. und 16. Juni erfolgen.

Um 2 Prozent steigt der Etat der Stabsstelle Kommunikation von Dr. Reiner Kern im Rahmen der von der ABDA erwarteten Inflationsrate. „Bei statischen Budget muss die Arbeit der öffentlichen Apotheken noch stärker als in den Vorjahren unterstützt werden, da diese nun aller Voraussicht dauerhaft im Wettbewerb mit dem Online-Arzneimittelhandel bestehen müssen“, reagiert die ABDA auf die aktuelle Entwicklung beim Thema Rx-Versandhandelsverbot.

Noch ist der ABDA-Haushalt nur ein Entwurf. Am 22. Mai befasst sich der ABDA-Gesamtvorstand damit. Beschlossen werden soll der Haushalt 2020 wie immer auf der ABDA-Sommer-Mitgliederversammlung, dieses Jahr am 25. Juni.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Sanktionen für Preisbrecher
Rx-Boni: Kassen warten auf DAV »
Weiteres