Apotheker von morgen erfährt Tücken der Politik

„Kramp-Karrenbauers Verhalten ist ziemlich borniert“ Silvia Meixner, 06.04.2019 08:16 Uhr

Entmutigen lässt sich Bühler dadurch nicht. „Ich werde weiterhin für unsere Ziele kämpfen.“ Das kleine Team, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Sorgen der Apotheker von morgen auf die politische Tagesordnung zu bringen, besteht aus fünf Studenten. „Wir planen die Aktionen gemeinsam, ich bin das Gesicht der Aktionen“, sagt Bühler.

Dass nicht jede politische Aktion unverzüglich zum Erfolg führt, musste die kleine, engagierte Truppe schnell lernen. Hoffnungsfroh hatten sie am 21. Februar die Petition #MitUnsNicht gestartet, wollten innerhalb von drei Monaten 50.000 Mitstreiter gewinnen. Mittlerweile hat Bühler eingesehen, dass das illusorisch ist. Tapfer sagt er: „Die derzeit rund 2000 Unterschriften sind ein akzeptables Ergebnis. Die Petition ist noch nicht tot.“ Allerdings habe er die Unterstützungsfreude von Kammern und Verbänden überschätzt, so hat zum Beispiel der Bundesverband der Pharmaziestudierenden (BPhD), auf den er gehofft hatte, seine Unterstützung versagt.

Auch formal habe man Fehler begangen: „Diese Petition ist rein rechtlich nicht zulässig, weil man in einer Petition keine privaten Forderungen – wie die alten Freundschaftsbande zwischen Spahn und Müller – erwähnen darf. Das haben wir leider vorher nicht gewusst.“ Auszug aus der Petition: „Weshalb zögert Bundesgesundheitsminister Jens Spahn? Weil das Rx-Versandverbot seinem marktliberalen Verständnis und seiner Vorstellung einer vernetzten Gesundheitsversorgung widerspricht? Oder spielen alte Freundschaftsbande zu Max Müller eine Rolle? Mit Müller gründete Spahn 2006 eine Gesellschaft, die auch Kunden aus der Pharmabranche beriet, inzwischen ist Müller im Vorstand der Versandapotheke DocMorris.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Vermögensplanung

Apobank kümmert sich um Geld und Rendite»

Großhändler

Schinnenburg zu Gast bei Gehe»

10 Millionen Euro

Apo-Discounter: Investor übernimmt Mehrheit»
Politik

Kammerpräsident einstimmig wiedergewählt

Alle für Friedemann Schmidt»

Brandenburg

Karawanskij will Krankenhäuser zu Gesundheitszentren ausbauen»

Versichertengelder

Werbung: Was dürfen Krankenkassen?»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Krebsmedikamente

Trastuzumab: Biosimilar aus China»

Blutkrebsmedikament

Tafasitamab/Lenalidomid gegen B-Zell-Lymphom»

Psoriasis-Arthritis

Studie: Taltz besser als Humira»
Panorama

Nachwuchsförderung

Pharmaziestudenten erhalten Carl-Friedrich-Mohr-Preis»

Saarland

Assistenzarzt soll Kinder an Uni-Klinik sexuell missbraucht haben»

Medikationsfehler

Häusliche Pflege: Die Angst vor dem Pillengeben»
Apothekenpraxis

„Nie mehr unvorbereitet in die Apotheke“

Warentest: Jedes vierte OTC-Medikament fällt durch»

Beratung rettet Leben

„Dann kann nur die Apotheke vor Ort helfen“»

Nachfolger gesucht

Praxis vor dem Aus – Apothekerin ist schockiert»
PTA Live

Anja Alchemilla

Die Schwierigkeiten der Rückkehr in den PTA-Beruf»

Burn-Out in der Filmbranche 

„In der Apotheke gibt es keine Ellbogenmentalität“»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Das könnt ihr auch!»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Angepasstes Bakterium

Volkskrankheit: Helicobacter-Infektion»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»