Plan B auf der Kippe

Hennrich: So nicht, Herr Spahn! Lothar Klein, 07.01.2019 15:03 Uhr

ADHOC: Das heißt, Spahns Vorschlag muss in diesem Punkt verändert werden?
HENNRICH: Ja, der Vorschlag muss verändert werden. Entweder muss auch inländischen Versender die Möglichkeit zur Vergabe von Rx-Boni eröffnet werden. Aber das will ich nicht, ich halte 2,50 Euro Rx-Boni für sehr problematisch. Alle Rx-Boni gehören der Solidargemeinschaft. Es kann doch nicht sein, dass Chroniker, die am stärksten von der Solidargemeinschaft profitieren, am Ende auch noch profitieren, wenn sie möglichst viele Arzneimittel verbrauchen.

ADHOC: Wie geht es jetzt politisch mit Spahns Vorschlag weiter? Am 17. Januar stimmen die ABDA-Mitglieder darüber ab.
HENNRICH: Die Unionsfraktion hat Spahn bereits Gesprächsbedarf in der Boni-Frage signalisiert. Dieser ist unabhängig von Votum der Apothekerschaft. Maßgeblich für die Gesetzgebung ist nicht die ABDA-Mitgliederversammlung, sondern das Parlament. Den Beschluss der ABDA werden wir für unsere Bewertung aber heranziehen. Wir werden Spahns Vorschlag noch hinterfragen. Denn ich sehe in der Unionsfraktion niemanden, der den Vorschlag, Rx-Boni für ausländische Versender zu erlauben, vorbehaltlos unterstützt.

ADHOC: Ändert sich etwas, wenn die ABDA-Mitgliederversammlung am 17. Januar Spahn Plan B mit einer respektablen Mehrheit zustimmt?
HENNRICH: Unsere Bedenken wären damit nicht ausgeräumt. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Apothekerschaft mit großer Mehrheit Spahn Vorschlägen zustimmt. Das würde mich überraschen. Dieser Vorschlag würde zahlreiche Apotheken in ihrem Bestand gefährden. Das halte ich für hochproblematisch. Daher kann ich mir nicht vorstellen, dass es dafür in der ABDA-Mitgliederversammlung eine Mehrheit gibt.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

eRezept-Projekt

Teleclinic schießt gegen Kry und DocMorris»

Pharmadienstleister

Sartorius kauft in Israel»

Apotheken-Apps

Phoenix klebt Plakate für „Deine Apotheke“»
Politik

Intensivpflege

Nach Protesten: Spahn ändert Reformpläne»

Registrierkassengesetz

Papierindustrie gibt Entwarnung: Kein Extra-Mülleimer für Bons»

Westfalen-Lippe

Erschreckende Bilanz: 100 Schließungen in zwei Jahren»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Lungenkrebs

Weitere US-Zulassung für Tecentriq»

Neurodegenerative Erkrankungen

Parkinson: Proteinablagerungen als Therapieansatz?»

Rückruf

Fagron: Colistinsulfat und Chloramphenicol müssen zurück»
Panorama

Nikolaus-Aktion

400 Stiefel im Abholerregal»

Auszeichnung für Svenja Lücke

Amtlich: Stifts-Apotheke hat die beste PKA»

Umstrittenes Experiment

Gen-Babys: Manuskripte werfen Zweifel auf»
Apothekenpraxis

Positionspapier gegen Lieferengpässe

Bestandsabfrage für Apothekenkunden»

Verunreinigung

Metformin: Kommt das NDMA aus dem Blister?»

Verunreinigungen

NDMA: Jetzt auch Metformin betroffen»
PTA Live

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»

PTA-Preis

Avie prämiert „die stillen Helden in der Apotheke“»

Wundversorgung

Fünf Tipps zur Pflasterauswahl»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»