GroKo-Attacke auf Apothekenpflicht

, Uhr

Auch Medizinprofessor und Homöopathie-Gegner Edzard Ernst kam im Spiegel zu Wort: „Das Volk wird systematisch verdummt und probiert dann zweifelhafte Behandlungen aus“, sagte er. Wenn weite Teile der Bevölkerung glaubten, es gebe tatsächlich so etwas wie „die Lebensenergie Qi oder Meridiane und Chakren“, dann gebe es keine Maßstäbe mehr. Die Grenzen zwischen Wahrheit und Unwahrheit würden unscharf.

Alternativmedizin könne man nicht verbieten, sagte der Leiter des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), Professor Dr. Jürgen Windeler, dem Spiegel. Aber es sei möglich, sie „wenigstens einzudämmen“. Lauterbach erlebte laut eigenen Aussagen „den größten Shitstorm“ seiner Karriere, als er die Abschaffung der Bezahlung homöopathischer Behandlungen durch die Krankenkassen forderte. Und: „Ich bin im kampferprobt im Umgang mit Lobbygruppen“, sagt er dem Magazin.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Zu viel da, aber trotzdem knapp
Der Kollaps der Impfstofflogistik »
Mögliche Einführung im Februar
Scholz für Impfpflicht »
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen »
Mehr aus Ressort
Ministerium soll 2,4 Millionen Euro nachzahlen
Masken-Streit: Landgericht lässt BMG schlecht dastehen »
Hausärzte klagen über fehlenden Impfstoff
„Womit sollen die Apotheken impfen?“ »
Weiteres
Wenig Interesse an Telemedizin
Stada-Umfrage: Arzt sticht App»
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen»