Gehe-Modellprojekt: Kammer hält sich raus

, Uhr

Beim Gehe-Projekt werden die Schulungen nach Unternehmensangaben durch den Großhändler durchgeführt. „Gehe bietet hierfür über die eigene Akademie ein entsprechendes Schulungsangebot an. Die ersten Termine für Theorie und Praxis werden, abhängig von den Entwicklungen der Corona-Pandemie, schnellstmöglich im Frühsommer stattfinden“, so Aline Seifert, Mitglied der Geschäftsführung bei Gehe und Vorsitzende der Geschäftsführung der Muttergesellschaft Alliance Healthcare Deutschland (AHD).

In Schleswig-Holstein sollen sich nach Angaben von Gehe und AOK Nordwest noch im Laufe dieses Jahres 150 Apotheken an dem Modellprojekt beteiligen. Zur Modellregion sollen Lübeck, Kiel, Flensburg, Schleswig, Rendsburg und Eckernförde sowie die Kreise Dithmarschen, Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Rendsburg-Eckernförde, Plön und Ostholstein gehören. Mit den ersten Impfungen sei noch im Laufe dieses Jahres zu rechnen. Die logistischen Vorbereitungen würden bereits jetzt anlaufen, darunter auch die Erarbeitung der Beitrittserklärungen der Apotheken und die Qualifizierung der Apotheker:innen.

Grundlage für das Projekt ist das zum 1. März 2020 in Kraft getretene Masernschutzgesetz, das Grippeschutzimpfungen auch in Apotheken ermöglicht. Vorreiter war im vergangenen Sommer der Apothekerverband Nordrhein, der gemeinsam mit der AOK Rheinland/ Hamburg das erste Modellprojekt entwickelte und umsetzte. Darauf folgten der Apothekerverband Saarland gemeinsam mit der AOK Rheinland-Pfalz/ Saarland, die sich bei ihrem Projekt eng an der Vorabreit in Nordrhein orientierten. Mit Verzögerungen aufgrund von Impfstoffengpässen startet als drittes das gemeinsame Projekt von Verband und AOK in der Oberpfalz und schließlich das flächenmäßig größte Modellprojekt von Apothekerverband und AOK Niedersachsen.

 

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort
Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
Gesundheitspolitikerin führt den Bundestag »
Koalitionsverhandlungen
Geheimsache Gesundheitspolitik »
Weiteres
Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
Gesundheitspolitikerin führt den Bundestag»
Koalitionsverhandlungen
Geheimsache Gesundheitspolitik»