Der Unvollendete: 2000 Apotheker verloren – 515 Millionen Euro Honorar

, Uhr

Runde Tische mit gegen die undurchdringlichen Kommunikationsmauern rebellierenden Apotheker prägten Schmidts erste Amtsmonate. Einbinden wollte Schmidt alternative Ideen und deren Protagonisten. Auch daraus ist nichts geworden. Seit Dr. Reiner Kern im April 2014 den Posten des Abda-Kommunikationschefs übernahm, legte er ein Schweigegelübte übers Apothekerhaus – der Abda-Präsident fügte sich.

Als ausgebildeter TV-Moderator wollte Schmidt der Stimme der Apothekerschaft auch über den Branchenradius hinaus Gehör verschaffen, zu allgemeinen gesellschaftspolitischen Diskussionen Stellung beziehen – auch im TV. Nach ein paar verunglückten Interviews in den ersten Monaten und einer verspotteten Video-Dankesbotschaft zur Errichtung des Nacht- und Notdienstes zog das Apothekerhaus die kommunikativen Schotten dicht. Stattdessen stürzte sich der Abda-Präsident ins interne Kommunikationsgeschäft und erarbeitet mit zahlreichen Teilnehmern im Rahmen mehrere Workshops ein Leitbild für den Apotheker von Morgen, stolz Perspektivpapier 2030 genannt. Dessen Inhalt sollte Schmidts Amtszeit überdauern.

In wichtigen Teilen ist es von der Realität bereits überholt: Längst diktiert die Digitalisierung nicht nur, aber auch die Entwicklung des Apothekenmarktes. Im Perspektivpapier ist dazu nichts zu lesen, nur soviel: „Zugleich gibt es eine Fortentwicklung von Wissenschaft und Technik, die zu einem dynamischen Wissenszuwachs führt und von der Digitalisierung und Vernetzung aller Lebensbereiche begleitet wird. Die Strukturen des Gesundheitssystems und damit auch die öffentlichen Apotheken müssen sich diesem Wandel anpassen. Nur so kann die Versorgung der Patienten dauerhaft auf hohem Niveau gesichert werden.“ Als Apps und Onlinedienste längst an die Abda-Pforten klopften, verweigerte Schmidt auf dem Podium des Apothekertages noch die Entwicklung eigener digitaler Abda-Angebote. Aktuell versucht der DAV mit seiner E-Rezept-Web-App, dem rasenden Digitalisierungstempo nachzueilen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Widerstand gegen Gesellschafterbeschluss
SMC-B: Apothekerkammern verklagen die Gematik »
Nur noch zwei Angestellte im Vorstand
Abda-Vorstand Hannes Müller ist Inhaber geworden »
Weiteres
Immunsystem noch nicht vorbereitet
Omikron: Mehr Hospitalisierungen bei Säuglingen»
Covid-Impfung künftig in Erkältungssaison
EMA: Dauer-Boostern nicht sinnvoll»
Tipps für einen gelungenen Impfstart
Impfarzt: Apotheker:innen sollten erst Routine lernen»
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»