Mit Rabattsperre für EU-Versender

DAV fordert Monopol für E-Rezept

, Uhr

„Registrieren Sie noch heute (unverbindlich) auf dieser Unterstützerseite Ihre Apotheke(n)!“, fordert der DAV zur Teilnahme auf: „Seien Sie dabei, damit sich nicht einzelne, vorrangig wirtschaftliche Interessen zu Lasten der unabhängigen Vor-Ort-Apotheken durchsetzen.“ Je mehr Apotheken sich vorab für das Online-Angebot der deutschen Apothekerschaft aussprächen, „desto mehr Gewicht hat unser gemeinsames Projekt bei künftigen Entscheidungen mit unseren Partnern im Gesundheitswesen“, hofft der DAV.

Jedes in Deutschland ausgestellte E-Rezept solle in einer hochsicheren Umgebung innerhalb der Telematikinfrastruktur (TI) verwaltet werden und biete so höchsten Schutz vor dem „Einschleusen gefälschter Verordnungen in das System“. Apotheken profitierten bei der DAV-App von „integrierten Retax-Filtern, die einen Beitrag dazu leisten, die Anzahl an beanstandeten Rezepten deutlich zu reduzieren“. Darüber hinaus schaffe die App des DAV Sicherheit und Verlässlichkeit bei der Vorbestellung von Arzneimitteln – sowohl für die Apotheken als auch für die Patienten.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
KBV warnt vor „Akzeptanzverlust bei Ärzten“
E-Rezept: Lauterbach soll Gematik bändigen»
„Wir sind noch lange nicht in der Praxis“
E-Rezept: Zwei Praxen dominieren die Statistik»
Auch in deiner Nähe – jetzt anmelden!
APOTHEKENTOUR 2022 – Der Film vom Start»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
So entstand der E-Rezept-Fahrplan»
Warum die Apotheke vor Ort im Mittelpunkt steht
APOTHEKENTOUR: Glücksmomente für das Apothekenteam»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»