Berlin

Kemmritz: Kammer soll nicht Polizei spielen Julia Pradel, 23.11.2015 13:30 Uhr

Berlin - Berlin hat ein Rezepturproblem. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) kritisiert die Qualität der Zubereitungen und immer wieder gibt es Beschwerden über Totalverweigerer. Die Berliner Apothekerkammer hat nun entschieden, Testkäufe durchzuführen. 30.000 Euro sollen dafür investiert werden. Dr. Kerstin Kemmritz, die zur Kammeropposition gehört, sieht das kritisch.

ADHOC: Warum sind Sie gegen die Kammer-Kontrollen?
KEMMRITZ: Ich denke nicht, dass Testkäufe das richtige Mittel sind. Ich befürchte, dass wir die schwarzen Schafe so nicht erwischen. Stattdessen könnten die in Erklärungsnot kommen, die sich redlich bemühen, bei der Herstellung aber nicht schnell genug sind. ADHOC: Warum sehen Sie diese Gefahr?
KEMMRITZ: Die Arbeitsverdichtung in Apotheken wird immer intensiver. Die Apotheken stehen damit vor der Wahl, die Rezepturen entweder zwischen Tür und Angel zu machen oder die Kunden zu vertrösten und die Zubereitungen in Ruhe anzufertigen. Das Gefühl, dass es viele Verweigerer gibt, ist daher auch der Wahrnehmung geschuldet, dass man etwas nicht sofort bekommt. ADHOC: Ein Berlin-spezifisches Problem?
KEMMRITZ: Eine gute Rezeptur benötigt Zeit. Das ist ubiquitäres Problem. In der Hauptstadt sind allerdings viele Kunden gewöhnt, alles schnell zu bekommen. Manchmal ist den Kunden gar nicht bewusst, dass ihre Salbe extra für sie angefertigt wird. Obwohl die Patienten in einer Apotheke einen durchaus angemessenen Zeitrahmen genannt bekommen, gehen sie dann weiter zu einer zweiten oder dritten, bis ihnen schließlich eine Apotheke die Rezeptur schnell genug anfertigt. Die Qualität ist dann schlimmstenfalls sogar schlechter.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

Alternativmedizin

Weleda: Pharma schlägt Kosmetik»

Versandapotheken kaufen Bewertungen

Kohle für Sterne»

Versandapotheken

Shop-Apotheke: Voltaren im Monatsabo»
Politik

Verbesserte Notfallversorgung

Kassen loben Spahn»

CDU-Parteivorsitz

 AKK: Gespräche mit „den drei Kandidaten“»

Ab 2022

Bundesrat billigt Organspende-Reform»
Internationales

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»

750 Millionen Dollar Strafe verhängt

„Baby Powder“-Klagen: Weitere hohe Strafe gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

Erst kauen, dann behandeln

Bitter-Kaugummi als Diagnostikum»

Neues Chemotherapeutikum

Roche: Polivy bei B-Zell-Lymphom»

Sicherheitskategorien und Dosisanpassungen

Arzneimittel bei Leberzirrhose sicher anwenden»
Panorama

Infektionskrankheiten

Coronavirus: Erster Mensch stirbt in Europa»

TV-Tipp

Doku: „Gedopte Gesellschaft – Streitfall Ritalin und Co.“»

TV-Tipp

Arte: Homöopathie – Sanfte Medizin oder Hokus Pokus?»
Apothekenpraxis

Nach dem Ruhestand ist noch nicht Schluss

„Ich habe mal überlegt, mit 70 aufzuhören“»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Maßnahmen-Abo gegen Lieferengpässe»

Randnotiz

Desloratadin-Switch: Das „spart“ die Apotheke»
PTA Live

Ab in die Selbstständigkeit

PTA, Kosmetikerin und zweifache Mutter»

Personalsuche mit Royals

Stellenanzeige: Apotheke wirbt mit Harry & Meghan»

Taekwondo-PTA

Weißer Kittel mit schwarzem Gürtel »
Erkältungs-Tipps

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»

Schwieriger als gedacht

Richtig Naseputzen und Niesen»

Erkältungen vorbeugen

Keimquellen: Tastatur, Türklinke & Co.»
Magen-Darm & Co.

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»

Infektionen durch Nahrungsmittel

Pilzvergiftung: Von harmlos bis tödlich»
Kinderwunsch & Stillzeit

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»