Apothekerhaus

Käufer-Casting für Mendelssohn-Palais

, Uhr

 

Die weitläufigen Räumlichkeiten im Erdgeschoss ermöglichten eine Vielzahl von Veranstaltungsformaten, „ob festliche Empfänge, kulturelle Veranstaltungen, Ausstellungen oder Konferenzen“. Gleichzeitig böte das Mendelssohn-Palais ausreichend Büroflächen, um als Unternehmenssitz oder Bürogebäude genutzt zu werden. Darüber hinaus existierten eine Vielzahl an Konferenzräumen, die sich für Besprechungen in einem außergewöhnlichen Ambiente anbieten.

Das Mendelssohn-Palais berge viele Potenziale, „sowohl bei den Nutzungsmöglichkeiten als auch für ein langfristiges Immobilieninvestment“. Die rückseitig gelegenen Räumlichkeiten ließen sich an den individuellen Bedarf anpassen. Denkbar seien sowohl Großraumbüros als auch – wie im aktuellen Zustand – Einzel- beziehungsweise kleinere Mehrpersonenbüros.

Das Mendelssohn-Palais stehe für eine Symbiose aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Als Nutzung denkt die ABDA an Botschaften, Stiftungs- oder Verbandssitze, Unternehmenssitze oder -repräsentanzen, Bürogebäude, Museum oder Galerie oder als Coworking-Space (Mietbüro).

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
„Wir sind noch lange nicht in der Praxis“
E-Rezept: Zwei Praxen dominieren die Statistik»
Konditionen und Online-Rezepte
Apothekerkammer verklagt Gesund.de»
„Vielversprechender“ Jahresstart
Merck wächst auch zum Jahresauftakt»
Bereichsvorstand ist schon weg
Schindl verlässt Noventi»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
So entstand der E-Rezept-Fahrplan»
Warum die Apotheke vor Ort im Mittelpunkt steht
APOTHEKENTOUR: Glücksmomente für das Apothekenteam»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»