Union begeistert Apotheker, SPD elektrisiert PTA

, Uhr



Die gestiegenen Umfragewerte der Union korrelieren mit der Wertschätzung, die Gröhe für seine Arbeit als Gesundheitsminister erfährt. 54 Prozent der Apotheker würden ihm die Noten „sehr gut“ oder „gut“ geben – vor einem halben Jahr waren es noch 5 Prozent. Bei weiteren 37 Prozent kommt Gröhe aktuell auf „befriedigend“ oder „ausreichend“, nach 66 Prozent im Oktober. 6 Prozent sind unzufrieden, bei der vorherigen Umfrage waren es 19 Prozent. 3 Prozent hatten keine Meinung, nach 10 Prozent zuvor.

Bei den PTA kann Gröhe seine Sympathiewerte deutlich weniger stark verbessern als bei den Apothekern: 15 Prozent sind zufrieden (Oktober 2016: 5 Prozent), 53 Prozent finden ihn mittelmäßig (60 Prozent), 13 Prozent schlecht (15 Prozent). 19 Prozent sind unentschieden (30 Prozent).

An der APOSCOPE-Umfrage nahmen am 24. März 178 Apothekerinnen und Apotheker sowie 120 PTA teil.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Impfwoche: Halbe Million Erstimpfungen
Corona-Impfungen: Spahn will Steueranreize »
Podcast NUR MAL ZUM WISSEN
100-Tage-Plan für Apotheken »
Wahlumfrage des Verbunds Starke Apotheken
Grüne: Rx-Preisfreigabe und Sicherstellungszuschlag »
Weiteres
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Erklärung für schwere Verläufe?
Seneszenz: Sars-CoV-2 lässt Zellen altern»
Neuer Antikörper bei Psoriasis
UCB launcht Bimzelx»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Spahn beim DAT – Abda sucht Kinderreporter»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»