Abgetaucht: Drängende Fragen an ABDA-Präsident

, Uhr

„Hier geht es um die Kernkompetenz der Apotheker. Die digitale Welt dreht sich immer schneller und die ABDA schaut zu“, fühlen sich Landesapothekerverbände von der Entwicklung überrollt. „Die ABDA verspielt die Zukunft der Apotheken.“ Die Fragen drängen. Daher ist es keineswegs sicher, dass es bei der ABDA-Mitgliederversammlung so abläuft wie gewohnt: Vorher wird gemeckert, im Saal wird Schmidts politischem Lagebericht dann mit Beifall zugestimmt. „Der Unmut wird sich dieses Jahr schon stärker artikulieren,“ prognostiziert ein Teilnehmer.

Im Vorfeld gab es bereits Warnschüsse: Die Apothekerkammer Nordrhein will – wieder einmal – den ABDA-Haushalt ablehnen. In früheren Jahren setzte sie ihre Drohung nicht um. Auch nicht den Austritt aus der ABDA. Brandenburgs Kammerpräsident Jens Dobbert hat den Eindruck, die ABDA-Führung sei „gemeinschaftlich abgetaucht, man könnte glauben, sie existiert nicht mehr“. Er fordert von der ABDA mehr politisches Profil und Sichtbarkeit: „Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten.“

Die Kammer Schleswig-Holstein konfrontiert Schmidt gar mit einem Ultimatum: Die ABDA soll „der Berufsöffentlichkeit bis zum 1. September 2018 erläutern, wie man den negativen Entwicklungen auf politischer und wirtschaftlicher Ebene entgegentreten will“. In der Gesundheitspolitik habe ein Zug Fahrt aufgenommen, sagt Kammerpräsident Dr. Kai Christiansen, „und die ABDA steht noch nicht einmal am Bahnhof“. Am Donnerstag wird sich zeigen, ob Kammern und Verbände ihre Kritik und Sorgen in Beschlüsse fassen – oder ob Schmidt erneut einen Blanko-Scheck zum „Weiter so“ erhält.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Widerstand gegen Gesellschafterbeschluss
SMC-B: Apothekerkammern verklagen die Gematik »
Nur noch zwei Angestellte im Vorstand
Abda-Vorstand Hannes Müller ist Inhaber geworden »
Weiteres
Immunsystem noch nicht vorbereitet
Omikron: Mehr Hospitalisierungen bei Säuglingen»
Covid-Impfung künftig in Erkältungssaison
EMA: Dauer-Boostern nicht sinnvoll»
Tipps für einen gelungenen Impfstart
Impfarzt: Apotheker:innen sollten erst Routine lernen»
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»