ABDA: Keine Gratis-Notdienstdaten für Amazon

, Uhr

Die Suche nach einer Notdienstapotheke gehört nach ihrer Angabe neben der Anfrage nach einem Schlüsseldienst zu den häufigsten Auskünften in der Telefonhotline. Entsprechend gut seien mittlerweile die Daten, die von einer eigenen Redaktion gepflegt würden. „Wenn wir Kunden zur falschen Apotheke schicken würden, würde keiner mehr anrufen.“

Um noch mehr Menschen zu erreichen, stelle 11880 sein Angebot nun auch via Alexa zur Verfügung. Wie Langes „Apotheken-Notdienst“ greift auch „Notapothekensuche 11880.com“ auf die Standortdaten des Nutzers zu. Nach Aufforderung wird die aktuell geöffnete Notapotheke in der unmittelbaren Umgebung genannt. Anders als bei der ehrenamtlich erstellten Anwendung wird allerdings nur die nächstgelegene Apotheke angezeigt.

Die Apothekensuche soll nur der Anfang sein: „Die Möglichkeiten, die unsere Datenbasis mit sich bringt, sind nahezu grenzenlos, und wir arbeiten intensiv an weiteren Skills für Amazon Alexa“, sagt 11880-Chef Christian Maar.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Apotheken sollen 10.000 Euro im Jahr investieren
„Apotheker unterschätzen ihre Macht“»
Vermisste und Verletzte, Giftwolke über Leverkusen
Leverkusen: Explosion in der Nähe von Bayer»