Pregabalin: Missbrauch steigt

, Uhr

Viele der Konsumenten befanden sich in einer Substitutionstherapie. Im üblichen regelmäßigen Drogenscreening, dem die Betroffenen in der Drogenersatztherapie unterzogen werden, wird Pregabalin nicht erfasst. Bezogen auf das Jahr 2013 mit einem Anstieg der Missbrauchsfälle um 300 Prozent im Vergleich zum Vorjahr waren neun von 17 Konsumenten opioidabhängig und 12 von 17 männlich. Eine Pilotstudie aus dem Jahr 2013, die von Phar-Mon dokumentiert wurde, untersuchte 900 junge Partygänger. Die Teilnehmer wurden zu ihrem Drogenkonsum befragt – 17 gaben an, Pregabalin missbräuchlich zu verwenden.

„München ist nicht die einzige Stadt und Deutschland nicht das einzige Land mit einem Pregabalin-Problem“, so Zellner. Der Mediziner ist sich sicher, dass es regionale Unterschiede gibt. Neben Deutschland meldet auch Schweden gestiegene Missbrauchszahlen.

Pregabalin ist ein Analogon der Gamma-Aminobuttersäure (GABA). Der Arzneistoff bindet an eine Untereinheit spannungsabhängiger Calciumkanäle im zentralen Nervensystem, die an der Freisetzung verschiedener Neurotransmitter beteiligt sind. Zugelassen ist Pregabalin zur Behandlung neuropathischer Schmerzen, Epilepsie und generalisierten Angststörungen.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Zuweisungsverbot für Plattformen
Gericht verbietet Shop Apotheke plus Zava»
„Wichtigste Triebfeder für den Vertrieb von nachgeahmten Produkten“
Studie: Online-Handel fördert Fälschungen»
Sofortprogramm: Weniger Geld für Impfstoff
AOK will Apothekenlager kontrollieren»
Warnungen vor „Flickenteppich“
Debatte über Ende der Corona-Notlage»