Koronare Herzkrankheit

Pentalong: 55 Jahre Nitropenta APOTHEKE ADHOC, 18.06.2019 14:23 Uhr

Zur gleichen Zeit übernahm Actavis den Hersteller Alpharma-Isis, der Pentalong damals vertrieb. Gegen den Versagungsbescheid legte Actavis im Januar 2006 erfolgreich Einspruch ein. Im November 2007 einigte sich das Unternehmen mit dem BfArM außergerichtlich: Demnach durfte Actavis mit einer Studie die Wirksamkeit des Präparates nachträglich nachweisen. Im Sommer 2011 sollte Actavis eine internationale Studie an mehr als 700 Patienten mit Angina pectoris vorlegen.

Seit Mitte 2011 hatten Ärzte vor allem in den neuen Bundesländern Schreiben bekommen, in denen sie aufgefordert wurden, Pentalong nicht mehr auf Kassenrezept zu verschreiben. Ansonsten drohen Regresse. Die Kassen argumentieren, dass die Nachzulassung des einstigen DDR-Medikaments abgelehnt worden sei. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hatte „auf Wunsch einiger Krankenkassen“ schriftlich klargestellt: Pentalong ist nicht mehr verordnungsfähig. Vertragsärzte, die das Präparat dennoch verschrieben, müssten mit Wirtschaftlichkeitsprüfungen rechnen.

Dagegen sahen Apotheker Probleme: Die Bayerische Landesapothekerkammer (BLAK) etwa warnte vor den Gefahren einer Wirkstoffumstellung für die Patienten: „Der Wirkmechanismus von Pentalong unterscheidet sich in einigen Aspekten von dem der anderen Nitrate. Angesichts des fragwürdigen Ansatzes sollte derartigen Bestrebungen entgegengetreten werden.“ Nach Einreichen der geforderten Studien wurde am 29. Juli 2016 die Nachzulassung schließlich erteilt und die Erstattungsfähigkeit durch die Krankenkassen dauerhaft rechtlich gesichert.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Mobiles Couponing

Kein „Eckes-Edelkirsch-Effekt“ für Apotheken»

Drogerieketten

Neues von Tetesept: Depot-, Kompakt- und Minitablette»

Diätmittelhersteller

Verfahren gegen Almased-Chef eingestellt»
Politik

GKV-Spitzenverband

eRezept: BMG schon einmal gescheitert»

Digitalisierung

Psychotherapeuten warnen vor App-Flut»

Westfalen-Lippe

eMedikationsplan: Test startet im Januar  »
Internationales

Wahlkampf in Großbritannien

Corbyn: „Johnson verkauft den NHS an Big Pharma“»

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»
Pharmazie

SSRi/SNRI

Antidepressiva: Neue Warnhinweise»

Arzneimittelfälschungen

Xarelto: Weitere gefälschte Chargen bestätigt»

Sinkende Verordnungszahlen

Antibiotikaverbrauch: Info-Kampagnen zeigen Wirkung»
Panorama

ZDF dreht Thriller in Apotheke

Wenn die Offizin zur Filmkulisse wird»

Prozess wird fortgesetzt

Rezeptfälscher gegen Auflage aus U-Haft entlassen»

Tierseuchen

Schweinepest: Weitere 18 Fälle nahe der deutschen Grenze»
Apothekenpraxis

OTC-Verkauf über Plattform

OLG: Amazon wertet Gesundheitsdaten aus»

Pillpack

Nächster Schritt: „Amazon Pharmacy“»

Lieferengpass

Gardasil: Außendienst empfiehlt Versandapotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»
Erkältungs-Tipps

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»
Magen-Darm & Co.

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»