Dekongestiva

Nasensprays: Zu hoch dosiert für Kids Maria Köpf, 19.01.2018 14:03 Uhr

Besser sieht es bei den Tropfen aus. Geht man von 0,05 ml pro Tropfen aus, kommt man bei sechs Tropfen der 0,1-prozentigen Lösung auf 0,26 mg Xylometazolin pro Tag. Dies liegt knapp oberhalb des auf Sechsjährige mit 20 kg umgerechneten WHO-Grenzwerts. Auch die Kinderdosierung à 0,05 Prozent liegt mit 0,13 mg nur knapp über dem entsprechenden Grenzwert für die untere Altersgruppe der Zweijährigen.

Bei Oxymetazolin, enthalten in Nasivin, führen sechs Sprühstöße beziehungsweise Tropfen à 0,05 Prozent zu einer Menge von 0,14 beziehungsweise 0,13 mg. Beide Werte überschreiten den WHO-Durchschnitt für die tägliche Zufuhr auch in der untersten Altersgruppe der Sechsjährigen nur wenig (0,12 mg). Beim Spray ohne Konservierungsstoffe werden wegen der geringen Menge pro Sprühstoß nur 0,13 mg erreicht.

Auch bei Naphazolin gibt es keinen Änderungsbedarf. Denn das einzige erhältliche Nasenspray mit dem Wirkstoff, Rhinex von Aristo, führt zu einer täglichen Zufuhr von 0,26 mg – und ist erst ab zwölf Jahren zugelassen.

Auf die schnelle Suchtentwicklung aufgrund eines zu hohen Gebrauchs an Nasensprays wies kürzlich auch Pharma-Kritiker Professor Dr. Gerd Glaeske in einem SWR-Fernsehbericht hin. Er fordert ein Werbeverbot für die Hersteller entsprechender Produkte. Otriven und Olynth werden mit niedlichen Comicfiguren beworben.

Neue Altersgrenzen für Nasensprays: Was meint Ihr? Wir wollen mit Euch diskutieren? Jetzt im LABOR von APOTHEKE ADHOC anmelden und Meinung abgeben!

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Apothekenkooperationen

Karg wird Linda-Gesicht»

Kinderpflege

Neuer Vertriebspartner für Mama Aua»

Cushing-Krankheit

Recordati kauft Signifor von Novartis»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Immerhin: 24 Millionen Euro mehr für Apotheker»

Parlamentarische Anfragen

FDP fragt Spahn nach Hotels und Helikoptern»

Westfalen-Lippe

Kammer verabschiedet zwei Vorstandsmitglieder»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

AMK-Meldung

Ausflockung bei Aripiprazol-Neuraxpharm»

Varizellen-Infektionen

Windpocken: Besser Paracetamol statt Ibu?»

Risikobewertungsverfahren

Meningeomrisiko unter Cyproteron»
Panorama

Alternativmedizin

Drei Tote: Heilpraktiker soll ins Gefängnis»

Apothekenschwund

Sanimedius trennt sich von Steglitzer Filiale»

Ärger bei Gartenschau

Selbstgebastelte Bienen vor Apotheke gestohlen»
Apothekenpraxis

Aus nach 400 Jahren

Einkaufstempel vertreibt historische Apotheke»

Apothekeneröffnung

Die Apotheke galoppiert, der Amtsschimmel schreitet»

ApoRetrO – Der satirische Wochenrückblick

DAK schickt Blumen an alle Apotheken»
PTA Live

LABOR-Debatte

Tattoos und Piercings: Problemfaktor im HV? »

Sommer-Zugaben

Sonnenschutz, Erfrischung & Co.»

#FragSpahn bei Youtube

Spahn: „Ohne PTA keine Apotheke“»
Erkältungs-Tipps

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»
Magen-Darm & Co.

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»

Wenn der Wurm drin ist

Helminthose: Tipps bei Wurmbefall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»