Lungenkrebs: Erhöhtes Risiko mit B-Vitaminen

, Uhr



Die Forscher fanden heraus, dass männliche Teilnehmer, die Monopräparate mit hochdosierten B6- oder B12-Vitaminen eingenommen hatten, ein um 30 bis 40 Prozent erhöhtes Lungenkrebs-Risiko hatten. Die Untersuchung der Langzeiteinnahme von 20 mg B6 oder 55 µg B12 täglich ergab, dass die Männer ein fast doppelt so hohes Risiko haben, an Lungenkrebs zu erkranken, als Nicht-Konsumenten.

Raucher hatten laut Studienergebnis ein zusätzlich erhöhtes Risiko: Bei B6 wurde ein fast dreifach, bei B12 ein vierfach erhöhtes Lungenkrebs-Risiko festgestellt. „Unsere Daten zeigen, dass eine Supplementierung von hochdosiertem Vitamin B6 und B12 über einen langen Zeitraum bei der Inzidenzrate von Lungenkrebs männlicher Raucher mitwirken kann“, so Brasky. Das sei eine Besorgnis, die der weiteren Bewertung würdig sei. Die Kohortenstudie zeigt außerdem, dass der Vitamin-Konsum bei Frauen, unabhängig vom Rauchverhalten, nicht mit einem erhöhten Krebsrisiko assoziert war.

Die Forscher arbeiten derzeit an zwei weiteren Studien, die den Zusammenhang zwischen den NEM und dem Lungenkrebsrisiko analysieren sollen. Zum einen sollen Daten von Frauen in der Postmenopause untersucht werden. Die zweite Studie ist prospektiv angelegt und soll erneut die Langzeiteinnahme von hochdosierten Vitamin B6 und B12 bei Männern untersuchen mit dem Hintergrund, ob die Ergebnisse reproduzierbar sind.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort
EU-Kommission erteilt Zulassung
Vaxneuvance: Pneumokokken-Impfstoff von MSD »
Applikationsfertige Formulierung
Comirnaty: Bye bye Rekonstitution »
Weiteres
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Karl, der Mal-sehen-wie-Große»
Mehr Transparenz in der Lieferkette
EMA bekommt Engpass-Datenbank»
Streit um das Millionenprojekt
LAV-Beitrag: 50 Euro pro Monat für Gedisa»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»