Kyleena zwischen Jaydess und Mirena

, Uhr



Jaydess gibt es seit 2013; enthalten sind 13,5 mg LNG, die für einen Zeitraum von bis zu drei Jahren vor einer Schwangerschaft schützen sollen. Wie bei Kyleena ist das Produkt nur zur Kontrazeption und nicht zu medizinischen Zwecken zugelassen.

Die Zulassung von Kyleena wird durch die Daten einer Phase-III-Studie unterstützt. Daran nahmen 574 Frauen, die noch keine Kinder geboren hatten, sowie 878 Frauen, die bereits Kinder geboren hatten, aus Nordamerika, Lateinamerika und mehreren europäischen Ländern teil. Primärer Endpunkt war die Verhütungssicherheit: Mit einem Pearl-Index von 0,29 nach fünf Jahren bietet Kyleena in jedem Jahr der Anwendung mit mehr als 99 Prozent eine hocheffektive Langzeitverhütung.

Außerdem bestätigte sich auch eine gute Verträglichkeit. Es wurden keine unerwarteten Nebenwirkungen berichtet. In geringem Maße wurden ektopische Schwangerschaften, Entzündungen im Becken, Ausstoßungen des Systems aus der Gebärmutter oder Perforationen der Gebärmutter beobachtet.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»