Kakerlake oder Blatta orientalis?

, Uhr

Entsprechend gebe es auch keinen Wunsch von Verbrauchern nach deutschen Bezeichnungen: „Das Thema ist kein Thema“, so Kern. Zudem gebe es keine Geheimnisse in der Homöopathie: Alle Namen seien im Internet aufrufbar, mit Übersetzung.

Zwischen 1400 und 2000 homöopathische Präparate sind im Einsatz, 95 Prozent der Ausgangsstoffe stammen aus dem pflanzlichen und mineralischen Bereich. „Vom Ausgangsstoff ist oft physikalisch gar nichts mehr vorhanden.“ Laut Kern wirken die Präparate aber über den Placeboeffekt hinaus.

Die DHU gehört zu den größten Herstellern homöopathsicher Arzneimittel, weltweit belegt die Schwabe-Tochter hinter dem französischen Konkurrenten Boiron und dem deutschen Hersteller Heel den dritten Platz.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»