Gürtelrose-Impfstoff

Herpes durch Shingrix-Impfung? APOTHEKE ADHOC, 23.08.2019 16:50 Uhr

Berlin - Erneut Ärger um Shingrix: Die Impfung mit der Gürtelrose-Vakzine kann möglicherweise Herpes zoster Infektionen begünstigen. Darüber informiert derzeit die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) und bittet um Mithilfe.

Die AkdÄ wurde über Fälle informiert, in denen Patienten in engem zeitlichem Zusammenhang mit einer Shingrix-Impfung an Herpes zoster erkrankt sind. Weiterhin liegen im Spontanmeldesystem Berichte über ausgeprägte, zum Teil extreme Hautreaktionen vor, die deutlich über die Injektionsstelle hinausgehen. In manchen dieser Fälle ist eine Herpesinfektion in der Vorgeschichte dokumentiert. Teilweise trat der Herpes zoster in dem Dermatom auf, in dem die Impfung appliziert wurde. In anderen Fällen wurden Schmerzen in einem früher von Herpes zoster betroffenen Dermatom berichtet.

Der kausale Zusammenhang zwischen der Shingrix-Impfung und dem Auftreten einer Herpes zoster-Infektion lässt sich laut AkdÄ derzeit noch nicht eindeutig bestätigen. Sie bittet deshalb zur Klärung der Kausalität um um Meldung derartiger Fälle an die AkdÄ selbst und das zuständige Gesundheitsamt. Den Berichten sollen Daten wie das Datum der Impfung, die Applikationsstelle, sowie das Datum des Auftretens des Herpes zoster, ein eventuell betroffenes Dermatom, sowie gegebenenfalls Angaben zu vorherigen Infektionen mit Herpes zoster in der der Vorgeschichte und die Chargenbezeichnung beigefügt werden. Desweiteren weist die AkdÄ darauf hin, dass die Fachinformation des Impfstoffs einen Hinweis enthält, dass Ärzte bei Personen mit Herpes zoster in der Vorgeschichte, Nutzen und Risiken einer Impfung individuell abwägen sollen.

Shingrix ist ein rekombinanter, adjuvantierter Impfstoff gegen Herpes zoster. Seit Mai 2018 ist die Vakzine auf dem Markt und wurde nur etwa ein Jahr später für ausgewählte Patientengruppen zur Pflichtleistung der Kassen erklärt. Mit der Aufnahme als Standardimpfung ist die Nachfrage massiv gestiegen, laut GSK ist sie „überwältigend hoch“ und übersteigt derzeit das Angebot am Impfstoff. „Ende August kann GSK ein Kontingent an 10er-Packungen zur Verfügung stellen, das sehr schnell breit über alle Vertriebskanäle in Deutschland verteilt wird“, teilt der Konzern mit.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Generikakonzerne

Neues Labor für Teva-Azubis»

Sorge vor ungeordnetem Brexit

Merck stockt Arzneilager auf»

Versandapotheken

Aponeo: Saison- und Bündelangebot»
Politik

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»

Drogenpolitik

Lauterbach: Cannabis soll Ordnungswidrigkeit werden»

Umstrittener Glossareintrag

BMG: Botendienst statt Online-Apotheke»
Internationales

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»

USA

Kalifornien verschärft Impfpflicht für Kinder»
Pharmazie

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»

Droht die nächste Rückrufwelle?

NDMA: EMA prüft Ranitidin»

OTC-Switch

Desloratadin: Hexal gewinnt gegen BMG»
Panorama

Gemeinde Wildflecken

Mit Werbekampagne: Arzt und Apotheker gesucht»

Chemikalienunfall

Feuerwehr mit Atemmaske, Kammer mit Gebührenbescheid»

WHO

Behandlungsfehler: Jede Minute sterben fünf Menschen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»

APOSCOPE-Umfrage

Jedes dritte Warenlager ist fremdfinanziert»

Exklusivvereinbarung

Noventi und Gehe finanzieren Apotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»

Jubiläum

50 Jahre PTA-Lehrakademie Köln»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»

Magen-Darm-Beschwerden

Starkes Trio: Fenchel, Kümmel, Anis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»