Fehlertendenz

Seit der Einführung kam es in Deutschland zu einem großen Softwarefehler: „Ein ganz bestimmter Fehler, in der Software eines einzelnen Nutzers, führte zu einem starken Anstieg der wöchentlichen Scanzahlen. Der Fehler führte dazu, dass das System ein und dieselbe Packung immer und immer wieder verifizierte – millionenfach“, berichtet Bergen. Solche Fehler hätten sich bislang nicht wiederholt. „Wir erfassen solche Softwarefehler und dokumentieren sie intern, veröffentlichen tun wir sie nicht.“

Die meisten Fehlalarme würden durch den Mitarbeiter selbst entstehen: „Im intensiven Beratungsgespräch kann es dazu kommen, dass der Apothekenmitarbeiter die Packung doppelt verifiziert, einmal zu Beginn des Gespräches und einmal nach erfolgter Beratung. Das kann passieren und ist gar nicht weiter schlimm – es führt nun eben zu einer erfassten Fehlermeldung“, erklärt Bergen.

Als weitere Quellen für Fehlalarme gibt er die Fehlkonfiguration der beteiligten Systeme an – wenn der Scanner beispielsweise falsch eingestellt ist, kann die Packung nicht verifiziert werden. Der Scanner unterscheidet zwischen Groß- und Kleinschreibung, sowie zwischen der europäischen und der amerikanischen Tastatur. „Um herauszufinden, ob der Scanner falsch eingestellt ist, haben wir für die Apothekenmitarbeiter einen einfachen Test erstellt. Der Mitarbeiter druckt sich einen Data-Matrix-Code aus und scannt diesen ab. Ist der Scanner korrekt eingestellt, so kann das Wort FahrzeugTyp gelesen werden.“ Dieses Wort wurde gewählt, da es Groß- und Kleinbuchstaben, sowie ein „Y“ und ein „Z“ enthält.

Als weitere Fehlerursachen nennt Bergen fehlerhafte Bedruckungen der Packungen. „Ab und an sind die Codes zu schwach aufgedruckt, oder es kommt je nach Tageslicht zu Spiegellungen, sodass der Scanner den Code nicht verarbeiten kann“, berichtet Bergen. Auch ein fehlender oder unvollständiger Datenupload seitens der Hersteller könne einen Fehlalarm auslösen, diese Ursache würde aber immer seltener auftreten. Bugs in beteiligten Systemen könnten ebenfalls zu Fehlalarmen führen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Keine Hilfe bei Kontaktverfolgung
Luca-App: Zum Abschuss freigegeben »
Live aus dem Kanzleramt
Scholz zur Corona-Lage »
Kappe ist pink statt lila
Biontech meldet Farbabweichungen »
Mehr aus Ressort
Potenzielle Basis für neue Antibiotika
Neue antibakterielle Molekülgruppe entdeckt »
Sensitivität und Nachweisdauer
PEI hat Antikörpertests getestet »
Weiteres
Potenzielle Basis für neue Antibiotika
Neue antibakterielle Molekülgruppe entdeckt»
Sensitivität und Nachweisdauer
PEI hat Antikörpertests getestet»
Auffälliger Mundschutz
Rx-Pillen in OP-Maske versteckt»
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»