Trulicity: Schiedsstelle legt Preis fest

, Uhr



Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hatte dem Wirkstoff Dulaglutid einen „Anhaltspunkt für einen geringen Zusatznutzen“ bescheinigt, wenn er in Kombination mit einem kurzwirksamen Insulin, mit oder ohne Metformin, eingesetzt wird. Für die übrigen Therapieoptionen – die Monotherapie sowie Kombinationen mit einem oder zwei oralen Antidiabetika – sah der G-BA den Zusatznutzen hingegen nicht als belegt an.

Bei Lilly ist man überzeugt von dem Präparat. Immerhin sei Trulicity im Indikationsgebiet Typ-2-Diabetes eine der wenigen Behandlungsoptionen, für die bislang ein Zusatznutzen anerkannt worden sei.

Und die positiven Rückmeldungen von Ärzten und Patienten zu ihren Erfahrungen im Praxisalltag bestätigten die überzeugenden Ergebnisse der klinischen Studien, heißt es. „Menschen mit Typ-2-Diabetes können nun auch weiterhin von Trulicity im Alltag profitieren und wir unterstützen sie bei ihrem Ziel, ein Leben so normal wie möglich zu führen“, so Hartmann.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»