Brustkrebs im Frühstadium: Keine Chemo nötig

, Uhr

Die Patientinnen bekamen nach Operationen und Bestrahlungen entweder nur eine Hormontherapie oder zusätzlich eine Chemotherapie – innerhalb von sieben Jahren. Die Gruppe mit zusätzlicher Chemotherapie hatte im Verlauf der Zeit keine Vorteile. Nach neun Jahren hatten die beiden Behandlungsgruppen ähnliche Raten des invasiven krankheitsfreien Überlebens (83,3 Prozent in der endokrinen Therapiegruppe; 84,3 Prozent in der Gruppe mit zusätzlich Chemotherapie). Die Raten für die Rezidivfreiheit an einem entfernten Ort waren fast gleich (94,5 Prozent und 95 Prozent). Das Gleiche galt für das Gesamtüberleben (93,9 Prozent und 93,8 Prozent). „Die endokrine Therapie war der chemo-endokrinen Therapie nicht unterlegen, was belegt, dass eine adjuvante Chemotherapie bei diesen Patienten nicht von Vorteil ist“, schreiben die Wissenschaftler.

Die Forscher fanden auch heraus, dass Frauen mit einem Score von 0 bis 10 sehr niedrige Rezidivraten (3 Prozent) mit Hormonbehandlung allein nach neun Jahren hatten. Dies bestätigt ähnliche Befunde aus früheren Studien. Darüber hinaus beobachteten sie, dass Patientinnen mit einem Score von 26 bis 100 eine Fernrezidivrate von 13 Prozent hatten, obwohl sie sowohl eine Chemotherapie als auch eine Hormontherapie erhielten. Die Wissenschaftler legen nahe, dass eine Chemotherapie bei etwa 70 Prozent der Frauen mit HR-positivem, HER2-negativem Brustkrebs ohne Achsellymphknotenbefall vermieden werden kann.

Es gibt eine Einschränkung: Als die Forscher Frauen unter 50 Jahren am oberen Ende des mittleren Risikobereichs (16 bis 25) getrennt analysierten, zeigten die Ergebnisse, dass sie von einer Chemotherapie Nutzen ziehen könnten – trotz negativem Gentest. Es sei jedoch unklar, ob dieser Nutzen auf die Wirkung der Chemotherapie oder auf die endokrine Suppression durch die durch die Chemotherapie induzierte Menopause zurückzuführen sei.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort
EU-Kommission erteilt Zulassung
Vaxneuvance: Pneumokokken-Impfstoff von MSD »
Applikationsfertige Formulierung
Comirnaty: Bye bye Rekonstitution »
Weiteres
Mit 95 Prozent zum Parteichef gewählt
Merz neuer CDU-Vorsitzender»
Krankenhausgesellschaft schlägt Alarm
Kliniken: Impfpflicht kostet tausende Betten»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»