Aktualisierte Leitlinie

Blasenkarzinom: Cisplatin bleibt Standard Alexandra Negt, 12.05.2020 14:12 Uhr

Zu den häufigen und schweren Nebenwirkungen von Cisplatin gehören: Knochenmarksschädigungen, Nierenschäden, Hyperurikämie, Minderung des Gehörs, gastrointestinale Beschwerden, Polyneuropathien, Schädigung des Herzmuskels, Mukositits und Stomatitis. Aufgrund dieser Nebenwirkungen sollte der Einsatz von Cisplatin bei folgenden Beschwerden nicht erfolgen: Schwerer Beeinträchtigung der Knochenmarkfunktion, eingeschränkten Nierenfunktion, Cisplatin-bedingter Neuropathie, eingeschränktem Hörvermögen, Vorliegen einer schweren Infektion‎, Exsikose und während der Schwangerschaft (Nutzen-Risiko-Abwägung).

Immuncheckpoint-Inhibitoren

Die Therapie mit Inhibitoren wie anti-PD-1, anti-PD-L1 und anti-CTLA-4-Antikörper stellt für einige Patientengruppen eine gute Alternativtherapie dar. Darüber hinaus kann das generelle Überleben von Tumorpatienten verlängert werden. „Die Immuntherapie ist ein neuer Standard in der Zweitlinienbehandlung und eröffnet für Betroffene neue Therapiemöglichkeiten. Wichtig ist eine ausführliche Aufklärung der Patientinnen und Patienten vor Therapiebeginn über die Nebenwirkungen, die selbst Monate nach der Behandlung auftreten können“, berichtet Professor Dr. Jürgen Gschwend vom Klinikum rechts der Isar München. Zu den Wirkstoffen gehören beispielsweise Ipilimumab und Nivolumab (Brystol-Myers Squibb), Atezolizumab (Roche) und Durvalumab (Astra Zeneca).

Ein Nachteil der Immuncheckpoint-Inhibitoren ist das Nebenwirkungsprofil. Durch eine Aktivierung des Immunsystems kommt es bei fast allen Patienten zu autoimmunen Nebenwirkungen. Laut Medizinern, die eine umfangreiche Literaturecherche bei Pubmed betrieben, könnten diese bei 17 bis 59 Prozent der Patienten schwer oder lebensbedrohlich ausfallen. Aufgrund dessen, dass die Wirkstoffe noch relativ neu sind und die unerwünschten Arzneimittelwirkungen zahlreich, empfehlen Mediziner den Einsatz ausschließlich in erfahrenen onkologischen Zentren durchzuführen. Der Aufbau eines interdisziplinären Tox-Teams könnte laut Experten beim komplexen Management der Therapie hilfreich sein.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Vakzine gegen Sars-CoV-2

AstraZeneca: EU sichert sich 300 Millionen Dosen Impfstoff»

Corona-Schutzmaßnahmen

Philippinen: Maske plus Visier wird Pflicht»

Studie in Kupferzell

Hohe Dunkelziffer, kaum Antikörper»
Markt

Börsengang

Curevac: Hopp behält die Kontrolle»

Patentstreit

Alimta-Generika: Alles muss zurück»

Gericht verbietet Werbeaussagen

DocMorris: Hilft nicht in jeder Lebenslage»
Politik

Novel-Food-Anträge gestoppt – Hersteller zittern

EU will CBD als Betäubungsmittel einstufen»

Werbung für Fernbehandlung

Grundsatzstreit um Telemedizin»

Statistisches Bundesamt

143.000 Menschen ohne Krankenversicherung»
Internationales

„Gebräu von Kräutern und Wurzeln“

Südkorea: Ärzte streiken gegen Traditionsmedizin»

Notbevorratung durch Unternehmen und Regierung

Brexit: UK bunkert Arzneimittel für den Ernstfall»

Kooperation

GlaxoSmithKline steigt bei Curevac ein»
Pharmazie

Spinale Muskelatrophie

Evrysdi: Erste orale Therapieoption bei SMA»

Vereinfachung der Applikation

Xolair: Selbstverabreichung bald in allen Indikationen?»

Hohe Sensitivität und Spezifität

KI soll Darmkrebs diagnostizieren»
Panorama

Angst vor Corona-Komplikationen

Jeder Zweite will plötzlich Grippeimpfung»

Missbrauch der Medizin

Antisemitismusbeauftragter: Ärzte sollen mehr über NS-Zeit lernen»

Staatsanwaltschaft fordert Sicherungsverwahrung

PTA-Mörder soll den Rest seines Lebens hinter Gitter»
Apothekenpraxis

Abgaberegeln

AOK-Dank verunsichert Apotheker»

Apotheke verliert vor Gericht

Filialverbünde: Wieder Streit um Notdienste»

Geringe Impfbereitschaft bei PTA

Apothekenteams: Angst vor der 2. Welle»
PTA Live

Keine Sicherungsverwahrung

Göttingen: Lebenslänglich für PTA-Mörder»

Apotheken gegen häusliche Gewalt

„Maske 19“: Codewort am HV soll bundesweit helfen»

Apothekenpflichtige Fertigarzneimittel

Blutegel in der Dokumentation»
Erkältungs-Tipps

OP-Maske, FFP und KN95

Wie schützt eine Mund-Nasen-Bedeckung vor Infekten?»

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»
Magen-Darm & Co.

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»

Aktivität

Laufen in der Schwangerschaft»

Ernährung, Sport und Vitamine

Schwanger zu werden, ist nicht nur Frauensache»
Medizinisches Cannabis

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Tipps gegen Haarausfall

Alopezie: Wenn das Haarkleid schwindet»

Ein besonderer Bereich des Gesichts 

Augenpflege: Sanft und feuchtigkeitsspendend»

Gefahren bei falscher Pflege

Wimpern und Augenbrauen: Schützende Sensibelchen»