Stada-Gesundheitsreport

Wo Apotheker noch gefragt werden Patrick Hollstein, 15.05.2019 14:44 Uhr

Immerhin: Wenn ein neues Medikament in der Apotheke gekauft wird, lassen sich 60 Prozent beraten, die Hälfte fragt sogar gezielt nach, wie das Präparat wirkt und was die Nebenwirkungen sind. Weitere 25 Prozent fragen nach einer preiswerteren Alternative, 17 Prozent erkundigen sich vorab im Internet. 21 Prozent kennen ihr Medikament und kommen in die Apotheke, um das Produkt ohne größere Beratung zu kaufen.

Auch hier gibt es deutliche Unterschiede: In Spanien, Frankreich und Italien wird der Rat des Apothekers am häufigsten gesucht, in Russland am seltensten. Allerdings zeigt der internationale Vergleich auch, dass deutsche Verbraucher seltener aktiv nachfragen und sich eher allgemein beraten lassen.

Der Entlassung von bestimmten Medikamenten wie Kontrazeptiva und Potenzmitteln aus der Verschreibungspflicht stehen die Deutschen vergleichsweise skeptisch gegenüber: 44 Prozent befürworten einen OTC-Switch, weil sie die Rezeptpflicht für unnötig halten und glauben, dass die Verbraucher verantwortungsvoll damit umgehen können. Italien, Spanien und Großbritannien liegen ebenfalls unter dem Durchschnitt von 51 Prozent. In Polen, Belgien und Serbien steht die Mehrheit der Freigabe aufgeschlossen gegenüber.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Digitalisierung

Per Clickdoc zu Arzt und eRezept»

Windel-Dermatitis

Apotheker-Popo-Creme bis New York verschickt»

Skonto und Rabatt

Wegen TSVG: Großhändler passen Konditionen an»
Politik

Landapotheken

„Die sächsischen Apotheker dürfen die Sozialministerin auf ihrer Seite wissen“»

ACAlert zur Europawahl

Apotheker wollen keine Gesundheits-EU»

ACAlert zur Europawahl

Inhaber lieben die CDU»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Vaginalatrophie in der Menopause

Intrarosa: Theramex bringt DHEA-Zäpfchen»

Krebsmedikamente

Bavencio gegen Nierenzellkarzinom»

Neue Warnhinweise in den USA

Zopiclon & Co: Lebensgefährliches Schlafwandeln»
Panorama

Nachtdienstgedanken

„Sie haben doch genug davon“»

Mit Kreativpreis ausgezeichnet

Apotheke erklärt Erfolgsrezept»

Werbekampagne

eRezept: Apotheker kapern DocMorris-Plakat»
Apothekenpraxis

Charly im Einsatz

Apotheker testet Beratungs-Roboter»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Der Spahn-Lauterbach-Komplex»

Pharmazeutische Bedenken

Sonder-PZN: TK will Apotheker sprechen»
PTA Live

LABOR

AMK-Meldungen jetzt als Download»

Nebentätigkeit

PTA und Bauchtanz-Lehrerin»

Zeckenbisse

Fresh-up: Borreliose»
Erkältungs-Tipps

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »

Immunabwehr

Lymphe: Kernstück des Immunsystems»
Magen-Darm & Co.

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»

Darmbeschwerden

Obstipation: Trinken und Bewegung oft nicht ausreichend»

Heilpflanzenportrait

Mariendistel: Ein Alleskönner für die Verdauung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»