Winterdienst

Schneeschippen im Notdienst APOTHEKE ADHOC, 13.01.2016 09:06 Uhr



Auf den Gehwegen müssen Wege von mindestens einem Meter von Schnee und Eis befreit werden, manchmal sind auch anderthalb Meter gefordert. An Bus- und Bahnhaltestellen muss es auch eine Schneise für den Ein- und Ausstieg geben. Auf dem Grundstück selbst muss der Weg zu den Mülltonnen und Parkplätzen geräumt werden.

Beim Streuen müssen Materialien verwendet werden, die die Oberflächen abstumpfen, etwa Sand, Granulat oder Splitt. Holzspäne sind ungeeignet. Sind Schnee und Eis abgetaut und ist nicht mehr mit Neuschnee zu rechnen, muss das Streugut entfernt werden. Streusalz ist mancherorts verboten, und sollte generell nur in Ausnahmefällen verwendet werden, etwa an besonders gefährlichen Stellen wie Treppen, Rampen oder anderen steilen Abschnitten.

Man ist auch dann zum Räumen und Streuen verpflichtet, wenn wenn man persönlich durch Arbeit, Urlaub oder Krankheit daran gehindert ist. In solchen Fällen muss man für Ersatz sorgen. Die Räum- und Streupflicht kann auch auf ein gewerbliches Unternehmen übertragen werden. Dieses ist dann für die Erfüllung verantwortlich und im Zweifel haftbar.

Trotz aller Sorgfalt, Streulücken lassen sich nicht vermeiden. Passanten sind deshalb auch verpflichtet, besonders aufmerksam zu sein. Sie müssen sich bei unklaren Verhältnissen vortasten oder Umwege in Kauf nehmen – sonst liegt ein Mitverschulden vor.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Grundsteinlegung in Densborn

CC Pharma baut für 2,5 Millionen Euro»

Versandapotheken

Aponeo streicht Vorzugsbehandlung»

Philipp Lahms Firma

Sixtus: Der Zusammenbruch»
Politik

WIRKSTOFF.A

Streitthema Impfung: Spahn und die Apotheker»

NNF-Statistik

114 Millionen für 400.000 Notdienste»

Marktverengung

Methotrexat: Drei Hersteller stellen 97 Prozent her»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Shingrix-Mangel

Handlungsempfehlung der STIKO»

Notfallmedikation

Warum fehlen Fastjekt & Co?»

Rote-Hand-Brief

Keine DOAKs bei Antiphospholipid-Syndrom»
Panorama

Apothekerprojekt in Berlin

Mit „Phascha“ gegen den Nachwuchsmangel»
Ärzte fordern 6000 Studienplätze mehr»

Stereotype

Welcher Apothekertyp sind Sie?»
Apothekenpraxis

Bericht Saarbrücker Zeitung

Apotheker-Clan: Steuerbetrug in Millionenhöhe?»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Retax-Love – eine unmögliche Liebesbeziehung»

Kollegen berichten

Es geschah im Notdienst»
PTA Live

Stellenanzeigen

Antrittsbonus und „Nase voll von Center-Apotheke“»

Fortbildung

Zum Rezeptur-Workshop auf die PTA-Schulbank»

LABOR-Download

AMK-Rückrufe: 17.05 - 23.05.2019»
Erkältungs-Tipps

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »
Magen-Darm & Co.

Darmflora

Kolibakterien: Helfer und Krankheitserreger»

Darmflora

Mythos: Leaky-gut-Syndrom»

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»