Fachkräftemangel

Syrischer Apotheker: Endlich ohne Aufsicht arbeiten! Tobias Lau, 01.10.2018 07:44 Uhr

Hier angekommen, half er als Übersetzer, bis ihn jener Bekannte von der Caritas fragte, was er denn in Syrien gemacht habe. Er verwies ihn an Jürgen Lutsch, den Inhaber der Linda-Apotheke in Kall. „Wir führten dann ein Interview, in dem mir Herr Lutsch sagte, dass ich erst einmal Deutsch lernen muss“, erinnert er sich. Doch das war schon das nächste Hindernis: „Ich habe vier Anträge auf einen Deutschkurs gestellt, die wurden aber alle abgelehnt.“ Denn er hatte noch keinen geregelten Aufenthaltsstatus und musste noch auf seine Anhörung beim BAMF warten. Also hat er auf eigene Faust begonnen, die Sprache zu lernen. Als es endlich so weit war und er loslegen konnte, war er bereits entsprechend weit. „Innerhalb eines Jahres konnte ich dann C1 fertig machen, weil ich entsprechend höher eingestuft wurde“, erzählt er. „Ich wollte Deutsch lernen, denn ich wollte arbeiten!“

Doch Sprache und Aufenthaltstitel reichen nicht, eine Approbation muss her. Bisher arbeitet er als Apotheker unter Aufsicht, seinen syrischen Abschluss anerkennen zu lassen, ist nämlich der nächste Kraftakt. Zwar hat er aufbauende Kurse an den Universitäten in Bonn und Düsseldorf absolviert, erneut muss er aber vor allem warten, dieses mal auf die Apothekerkammer, die ihm einen Termin für das notwendige Examen gibt. Den erwartet er immerhin bis Ende des Jahres, nach bestandener Prüfung hat er es dann geschafft.

Dabei sind die Unterschiede zwischen der Apothekertätigkeit in Deutschland und Syrien Georges zufolge gar nicht so groß. „Der größte Unterschied ist noch, dass die Medikamente in Syrien nach Herstellern sortiert werden“, erklärt er. „Außerdem gibt es in Syrien keine PTA, PKA oder Pharmazieingenieure – jeder, der in der Apotheke arbeitet, ist Apotheker.“ Dann seien da noch die Krankenkassen, von denen es in Syrien viel weniger gebe, sowie die Bedarfsplanung. „In Deutschland kann ja jeder überall eine Apotheke eröffnen. In Syrien war das streng reguliert. Da darf es beispielsweise in einer Straße nur eine bestimmte Zahl an Apotheken geben.“ Bei diesen Unterschieden müsse man „zwar erstmal durchsteigen, aber das geht eigentlich ganz schnell“.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Gewinnspiel

Wir wollen Eure Masken sehen!»

Schutzausrüstung abrechnen

FFP-Masken auf Rezept: Welche Kasse zahlt?»

Mögliches Bußgeld für Aufzugfahrt

Abstandsregeln: Verfahren gegen Spahn & Co.»
Markt

VISION.A 2020

Start-up Audition: Die digitale Zukunft in drei Minuten»

Citalopram-Generika

EuGH-Gutachterin für Kartell-Strafe gegen Pharmakonzern Lundbeck»

OTC-Markt

Auch im Mai: Corona-Flaute in Apotheken»
Politik

„Wenig ambitioniert, kompliziert und aktuell nicht zielführend“

Geller zu Konjunkturpaket: „Bonbons für bestimmte Wählergruppen“»

Externes Gutachten

Schmidts Abschiedsgeschenk: Reform der Abda»

Mehrwertsteuer, Strom, Kindergeld

Was das Konjunkturpaket für Apotheken bedeutet»
Internationales

Compassionate Use

Statt Propofol und Midazolam: Klinik testet Remimazolam  »

Infektionsketten

„Apturi Covid“: Lettland startet Corona-App»

Export-Startschuss für Portugal

Tilray erhält vollständige GMP-Zertifizierung»
Pharmazie

Risiko in allen Altersgruppen erhöht

Diabetiker haben öfter Darmkrebs»

Rote-Hand-Brief

DPD-Mangel: Vorsicht bei Flucytosin und Zytostatika»

PrEP bald als Spritze?

HIV: Monatliche Cabotegravir-Injektionen als Therapie»
Panorama

Corona hemmt Bewegung

Immer mehr übergewichtige Kinder»

Kriminelle wollen Geldautomaten sprengen

Bombenfund: Apotheke evakuiert»

Wasser und Seife statt Sekt und Häppchen

Apotheker ohne Grenzen: Jubiläum in der Krise»
Apothekenpraxis

aposcope-Umfrage

Wumms-Paket: Wer zieht die OTC-Preise an?»

IT-Umstellung

Probleme bei Apobank: Kunden stürmen Hotline »

Konjunkturprogramm

Apotheken droht Preischaos»
PTA Live

Reinigung, Sonnenbrand & Erste-Hilfe-Öl

Fünf Aromatipps für Lavendel»

Gewerkschaft zum Konjunkturpaket

Adexa: Mitarbeiter brauchen Sozialgarantie»

Rezepturpreise

Cannabis: Sonderfall BG-Rezepte»
Erkältungs-Tipps

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»

Wenn der Schädel brummt

Ursachen von Kopfschmerz»

Für Ärzte und medizinisches Personal

Leitlinien: Empfehlungen zur Therapie»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»

Gut gekaut ist halb verdaut

Mundhöhle: Startschuss für die Verdauung»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Hygienemaßnahmen bieten Schutz

Covid-19 in der Stillzeit: Was ist zu beachten?»

Gebären während der Pandemie

Covid-19 und Geburt: Kein erhöhtes Infektionsrisiko»

Schwangerschaft und Covid-19

Kein erhöhtes Risiko für Ungeborene»
Medizinisches Cannabis

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»
HAUTsache gesund und schön

Fußpflege

Schöne Füße für den Sommer»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Vorbereitung und Anwendungstipps

Selbstbräuner: Bräune aus der Tube»