TV-Tipp

Cheerleaderinnen testen Wärmepflaster Nadine Tröbitscher, 01.02.2017 18:19 Uhr



Das ABC-Pflaster mit dem natürlichen Wirkstoff Capsaicin wurde als sehr heiß und unangenehm empfunden, was zu einem Abbruch der Therapie führte. Nach einer beziehungsweise zwei Stunden mussten die Testerinnen das Produkt von der Haut entfernen. Die anfängliche Entspannung schlug ins Gegenteil um – eine der Tänzerinnen fühlte sich nach der Wärmetherapie mit dem ABC-Pflaster sogar angespannter. Auch eine Verstärkung der Schmerzen durch die starke Wärmeentwicklung wurde beschrieben.

Der Wirkstoff aus dem Cayennepfeffer-Dickextrakt durchblutet die Haut an der Stelle, wo es aufgetragen wird und verursacht dadurch Wärme und reizt die Haut. Esser beschreibt es mit den Worten: „Pfeffer in der Nase brennt furchtbar und tut weh.“ So lässt sich wohl auch die Hautreizung einer Testerin erklären. Sie hatte das Gefühl von Brandblasen und verspürte weitere Wärme obwohl das Pflaster schon vom Rücken abgenommen wurde. Die Haut brauchte etwa drei bis vier Stunden, um sich zu erholen – Brandblasen ließen sich keine nachweisen, jedoch eine Hautreaktion.

Doc Esser bat den Hersteller um Stellungnahme. Beiersdorf sprach von einer normalen Hautreizung, die zurück gehe. Ohnehin könne das Pflaster als unangenehm oder brennend empfunden werden, wenn keine Beschwerden vorhanden seien. Ein Risiko einer Verbrennung bestehe nicht. Für den Facharzt sind Wärmepflaster ein probates Mittel Verspannungen zu behandeln. Wer jedoch eine sensible Haut hat, sollte auf eine Wärmflasche oder ein Kirschkernkissen ausweichen.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zweites Standbein in Holland»

Rechenzentren

Averdung verstärkt AvP-Vorstand»

Pharmakonzerne

Neuer OTC-Deutschlandchef bei Sanofi»
Politik

Kammerversammlung Hamburg

Wie macht man eigentlich einen Umsturz?»

Gematik-Personalie

Transparency International kritisiert Spahns Lobbypolitik»

Kabinett

Lambrecht (SPD) soll Justizministerin werden»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Plaque-Psoriasis

AbbVie bringt Skyrizi»

AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck»

Koronare Herzkrankheit

Pentalong: 55 Jahre Nitropenta»
Panorama

USA

Raubüberfall: Gauner simulieren Herzinfarkt»

Novum

Telemedizin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie»

WHO

Neue Kategorien für Antibiotika»
Apothekenpraxis

Nach 5000-Euro-Bußgeld

Rx-Boni: Kammer warnt vor Taschentüchern»

Apothekenkooperation

Avie: Klahn geht schon wieder»

Einkaufstourismus Schweiz/Deutschland

Apotheker: Baustelle bremst Grenzeinkäufer»
PTA Live

Wirkstoff.A

„Mein ganzes Leben ist ein Fettnäpfchen“»

PTA Kim singt in Elmshorn

Apothekenkonzert als Danke fürs Team»

Jobwechsel

Reifen statt HV: Von der PTA zur Meister-Vulkaniseurin»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»