Beitrag zu Vitamin D und Sinusitis

NDR Visite: Nasensprays ersparen das Antibiotikum APOTHEKE ADHOC, 23.01.2019 12:26 Uhr

Der Körper benötigt Vitamin D, um Calcium aus der Nahrung aufnehmen zu können und das dieses dann in den Knochen eingelagert wird, so Osteologe Professor Dr. Michael Amling. Entscheidend sei dies nicht nur für das Wachstum, sondern auch für die Reparatur und Prävention von Knochenbrüchen. Daher rät der Osteologe im Falle eines Knochenbruchs den Vitamin D-Spiegel bestimmen zu lassen. Als ideal gilt ein Wert von 30 ng/ml. Bei Werten geringer als 20 ng/ml sprechen Mediziner von einem Mangel.

Risikogruppen für einen Vitamin D-Mangel sind vor allem ältere und immobile Patienten, aber auch Patienten mit einer Nierenschwäche, erklärt Internist Professor Dr. Martin Nitschke. Denn die eingeschränkte Nierenfunktion führe dazu, dass weniger Vitamin D gebildet wird. Dieser Mangel könne bei den Betroffenen oft zu einer gefährlichen Calcium-Fehlverteilung führen. In der Folge werde Calcium „an der falschen Stelle eingebaut“, was zu einer stark beschleunigten Gefäßverkalkung führt.

Das Fazit: „In der dunklen Jahreszeit ist das Risiko eines Vitamin D-Mangels hoch. Dieser Mangel sollte auf jeden Fall ausgeglichen werden um Knochen und Gefäße zu schützen und das Immunsystem zu stärken. Wer allerdings keinen Mangel hat, dem bringen Vitamin D-Präparate nichts.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Neue Firmenzentrale

Dr. Falk lädt zum Architektenwettbewerb»

Gütesiegel

BGH: Auch Händler müssen Öko-Test bezahlen»

Alliance/Gehe-Deal

Pessina und die Allianz gegen Alliance»
Politik

Ärztemangel

Niedersachsen: Umsatzgarantie für Landärzte»

Registrierkassengesetz

FDP legt Gesetz gegen Bon-Pflicht vor»

„Systematisch demontiert und des Landes verwiesen“

Lieferengpässe: Sanacorp klagt die Politik an»
Internationales

Minderheitsbeteiligung in Lieferdienst

Ärger mit Kartellamt: Amazon investiert in Deliveroo»

Grenz-Schmuggel

Mit Drogen im Koffer zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt»

Tschechien

Computervirus legt Klinik lahm»
Pharmazie

Orale Kontrazeptiva

Ein Stern, der vor Schwangerschaft schützt»

Altersbedingte Makuladegeneration

Beovu: Konkurrenz für Eylea»

Neurodegenaration

Demenz durch zu viel Salz?»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Last-Minute-Backen dank Notdienst»

Nach dem Pharmaziestudium in den Journalismus

„Der Leser soll nicht merken, wie viel er gerade lernt“»

Auktionsplattformen

Ebay-Angebot: Antibiotika auf Vorrat»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Bon nur mit Unterschrift gültig»

Todesspritze für Ehemann

Mordversuch mit Insulin – Polizistinnen verurteilt»

So sollen Heilberufler kommunizieren

Arzt und Apotheke: Gematik will Fax ersetzen»
PTA Live

Giftstoffe

Acrylamid in der Weihnachtsbäckerei»

Polyneuropathie

Taubheitsgefühle mit TCM lindern»

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»
Erkältungs-Tipps

Lungenerkrankungen

Erkältung bei COPD & Asthma»

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»
Magen-Darm & Co.

Fermentierte Lebensmittel

Besser als Probiotika? Kombucha, Kimchi & Co.»

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»
Kinderwunsch & Stillzeit

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»